Sie sind hier

Bora Bora Beach Club, Ibiza

Feiern am Strand!

Das Bora Bora ist der Inbegriff von Party am Strand. Braun gebrannte Körper, die in knappen Bikinis und Badehosen zu den Sommerhits der elektronischen Dance Music feiern, auf den Tischen, im Sand, einen Drink in der Hand, mit der anderen den knapp über den Köpfen landenden Flugzeugen zuwinkend...

Das Beispiel für eine Beachbar schlechthin, schafft es das Bora Bora (benannt nach einer Südseeinsel bei Tahiti) eine Balance zwischen Club, Bar und Beachclub zu finden. Das Bora Bora war eine der ersten Beachparty-Venues überhaupt auf Ibiza, lange bevor Playa d'en Bossa für seine Beachbars berühmt wurde.

Die ganze Woche wird gefeiert, in den letzten Jahren hat das Bora Bora mehr und mehr bekannte DJs eingeladen, um in dem Beachclub zu spielen. Neben den Resident-DJs kann man hier immer wieder Überraschungsauftritte internationaler Stars erleben.

Über das beeindruckende VOID-Soundsystem spielen die Künstler coole Underground-Vibes bis spät in die Nacht - um Mitternacht macht die Terrasse zu und die Party geht drinnen im Clubraum des Bora Bora weiter.

Im Sommer 2017 begann eine neue Ära in dem Club. Die Apartments Bora Bora wurden komplett renoviert und neben den Beachpartys gibt es seitdem auch Poolpartys.

Für den absoluten Partyurlaub wohnt man am besten direkt in den Apartments Bora Bora, zu dem das Bora Bora gehört - oder in einem der anderen Hotels in Playa d'en Bossa. Die Preise für die Drinks sind bezahlbar und die Atmosphäre ist sehr entspannt, mit Hunderten von Leuten, die praktisch überall tanzen dürfen, wo sie wollen. Im großen Sitzbereich direkt am Strand geht es ruhiger zu, hier kann man was essen und auf großen Bildschirmen wichtige Sportereignisse verfolgen.

Und das Beste ist: Freier Eintritt den ganzen Tag und die ganze Nacht! Dafür kosten die Drinks etwas mehr als in anderen Bars, insbesondere nach 18.00 Uhr. Man zahlt 7 - 8 € für ein Bier und 8 - 12 € für Longdrinks.

Bora Bora Beach Club - Aktuelle Nachrichten