Sie sind hier

Tipps, Tricks und Infos rund ums Clubben auf Ibiza

Alle Infos, die ihr für euren ersten Clubbing-Urlaub auf Ibiza braucht, inklusive Drogengesetze, Clubtickets, Inseltransport und vieles mehr.

So, du hast Geld gespart, Flüge und Hotel gebucht und dir einige aktuelle Outfits gekauft; du hast, wenn du wieder nach Hause kommst, sogar noch eine Woche frei, um dich von deinem Urlaub zu erholen; alles scheint perfekt zu sein...

Aber bist du WIRKLICH vorbereitet auf DIE Party-Erfahrung deines Lebens? Lies lieber noch mal eben schnell diese Tipps und Tricks, das wird dir viel Zeit und Geld und vielleicht die eine oder andere Unannehmlichkeit ersparen!

Du solltest wissen, dass du mindestens 18 Jahre alt sein musst, um Zutritt zu den Clubs auf Ibiza zu erhalten oder an einer Bootsparty teilzunehmen, dass wird auch an der Tür oder wenn du an Bord gehst kontrolliert.


Wann sollte ich kommen? Bitte unbedingt lesen!

Die Urlaubssaison auf Ibiza beginnt Anfang Mai und geht bis Ende Oktober. In dieser Zeit haben die meisten Bars, Restaurants und Clubs geöffnet, es ist also die ideale Zeit, zu kommen.

Die Clubbing-Saison geht von Mitte Mai bis Mitte Oktober. Bereits im Mai läuten die meisten Superclubs wie Amnesia, Pacha, Ushuaïa, Hï Ibiza und Privilege den Sommer mit spektakulären Openingpartys ein - diese sind sowohl für die Inselbewohner als auch alle Urlauber immer absolute Highlights im Partykalender der Insel - ein guter Grund schon im Mai nach Ibiza zu kommen.

Ende Mai findet außerdem die Grand Finale Party der Musikkonferenz IMS (International Music Summit) statt, ein weiteres Highlight am Anfang der Sommersaison. Bei diesem Ausnahme-Event könnt ihr auf der Stadtmauer der Burg von Ibiza feiern - wohl eine der atemberaubendsten Locations weltweit.

In den Wochen nach den Openingpartys der Clubs selber haben alle Promoterpartys ihre eigenen Openings - und ab Mitte Juni ist die Clubbingsaison dann im vollen Schwung.

In unserem Partykalender findet ihr alle Termine, bestätigte Line-ups und Online-Tickets - diese Informationen werden kontinuierlich aktualisiert, schaut also immer mal wieder rein.

Wenn die Sommersaison dann zu Ende geht, veranstalten die einzelnen Partys in den Clubs ihre Closings, in der Zeit von Mitte September bis ungefähr zur zweiten Woche im Oktober. Die Closingpartys der Superclubs, mit denen diese ihre Türen nach der Sommersaison schließen, sind wieder ganz große Highlights im Clubbingkalender der Insel, viele Clubber reisen extra für diese Megapartys an. Danach haben dann meist nur noch die kleineren Clubs sowie das Pacha geöffnet.

Obwohl im Sommer am meisten los ist, gibt es das ganze Jahr hindurch immer wieder gute Partys. Bucht euch einen billigen Flug und kommt auch Silvester, Ostern, Anfang Mai oder Ende Oktober. Die meisten großen Clubs haben dann zwar zu, aber einige öffnen auch immer wieder für besondere Anlässe. Es wird dann auch in vielen Bars und Restaurants der Insel einiges geboten - so könnt ihr mal eine andere Seite der Insel kennenlernen.

In unserem englischsprachigen Magazin findet ihr das ganze Jahr hindurch aktuelle Berichte mit vielen Informationen darüber, was auf der Insel so gerade los ist. Stimmt euch beim Lesen schon mal auf den kommen Ibiza-Urlaub ein - oder schwelgt danach in Erinnerungen!

Wenn ihr euch entscheidet, im August zu kommen, bedenkt bitte, dass dann absolute Hochsaison auf der Insel ist, die Preise für Eintritte und Drinks sind dann am höchsten. Es kann außerdem sehr heiß sein, und es ist unter Umständen schwierig, einen Mietwagen oder ein Taxi zu bekommen. Die Plätze an den Stränden sind wegen des großen Andrangs begrenzt. Aber wenn ihr es darauf abgesehen habt, weltbeste Clubnächte zu erleben, dann findet ihr in diesem Monat sicher die Gelegenheit dazu. Man darf dann halt nicht erwarten, dass man der einzige auf der Tanzfläche ist.

Im Sommer könnt ihr nicht kommen? Dann kommt doch mal in der Wintersaison, mehr Infos dazu findet ihr in unserem Forum The Ibiza cool season (auf Englisch).


Wo gehe ich hin?

Jeder ist irgendwann das erste Mal auf Ibiza und stellt sich die Frage: Wo geht man hin? Das Riesenangebot an Clubbing kann erst mal ein wenig überwältigend sein, aber keine Angst, bei uns findet ihr alle Infos, die ihr braucht. Auf unseren Clubbing-Seiten findet ihr Beschreibungen aller großen und vieler der kleineren Clubs, der bekanntesten Bars und aller Partys der Insel. Außerdem helfen euch die Infos, die wir auf dieser Seite für euch bereithalten.

Im deutschen Forum und den anderen, englischsprachigen Spotlight-Foren bekommt ihr viele tolle Infos und Tipps von anderen Ibiza-Urlaubern. Habt keine Scheu, hier könnt ihr wirklich alles fragen, viele Inselkenner werden euch liebend gern mit den besten Ratschlägen versorgen.

Bei euren Plänen für die Nacht werdet ihr mit Möglichkeiten bombardiert. Darum ist es am besten, man fragt Experten. Sprecht mit Leuten, die im gleichen Ferienort oder Hotel sind, hört euch die Ratschläge der PR-Leute an, haltet Ausschau nach Flyern und Plakaten, die über die kommenden Partys informieren. Und ihr könnt euch natürlich in unserem Partykalender informieren, euer Guide für alle Partys in den großen und kleineren Clubs, an jedem Tag der Woche, täglich aktualisiert.

Ihr könnt auch nach bestimmten Partys oder DJs suchen - vor allem, wenn ihr schon ungefähr wisst, was ihr wollt. Ihr findet dann ganz leicht, wann was stattfindet. Macht euch schon zu Hause einen ungefähren Partyplan, dann startet ihr hier ganz entspannt in den Clubbing-Urlaub eures Lebens.


Wo wohne ich?

Bevor ihr bucht, lest unsere Guides zu allen großen Ferienorten: Ibiza-Stadt, San Antonio, Playa d'en Bossa und Santa Eulalia - so bekommt ihr einen Eindruck und könnt entscheiden, wo ihr in eurem Urlaub wohnen wollt.

Falls ihr in der Nähe eines der großen Clubs wohnen wollt, dann habt ihr hier die Locations: Das Pacha befindet sich im Jachthafen von Ibiza-Stadt, das Ushuaia, das Hï Ibiza und das Octan Ibiza (Ex-Sankeys) liegen in Playa d'en Bossa und das DC10 in der Nähe von Playa d'en Bossa an der Straße zum Strand Las Salinas. Das Es Paradis und das Eden befinden sich in San Antonio, und das Amnesia und das Privilege liegen an der Hauptstraße zwischen Ibiza-Stadt und San Antonio, in der Nähe des Dorfes San Rafael.

Lest auch unsere Clubbing Guides für die großen Ferienorte, dann findet ihr am besten heraus, welcher zu euch passt!

Ibiza ist auch ein beliebtes Ferienziel für Familien - guckt euch also euer Hotel und dessen Lage genau an, bevor ihr bucht. Nicht alle Familien wollen mit euch am Pool chillen, während ihr mit euren zehn neuen Freunden um 9.00 h morgens die Nacht bei Techno aus dem Gettoblaster ausklingen lasst!

Ihr solltet auch wissen, dass es nicht erlaubt ist, am Strand zu schlafen. Wenn ihr also an den Strand geht, um die ersten Sonnenstrahlen nach einer Clubbing-Nacht zu genießen, schlaft bitte nicht ein. Die Polizei patrouilliert regelmäßig und vertreibt schlafende Backpacker. Wir haben euch gewarnt!

Auf Ibiza gibt es eine große Auswahl an Hotels und Apartments für jeden Geschmack und Geldbeutel, von kleinen netten Hotels in San Antonio bis hin zu Luxus-5-Sterne Hotels direkt am Strand von Playa d'en Bossa. In diesen Urlaubsunterkünften sind Clubber besonders willkommen: Hotels und Apartments für Clubber

Wenn ihr mit einer Gruppe unterwegs seid, könnt ihr euch auch den Traum von einer eigenen Ferienvilla auf Ibiza erfüllen - ihr werdet erstaunt sein, wie günstig der Preis pro Person ist.


Clubtickets

Ihr könnt eure Eintrittskarten für die Clubs und Bootspartys online über uns kaufen, dann muss man sich nicht vor Ort in letzter Minute darum kümmern, wo und wann man Tickets bekommen kann, und außerdem belasten sie dann nicht die Urlaubskasse. Mit allen Onlinetickets von Ibiza Spotlight habt ihr garantierten Eintritt, das ist besonders bei beliebten Partys wichtig.

Für die meisten Events könnt ihr das Ticket auch noch über euer Smartphone am selben Tag kaufen!


Kleiderregeln

Clubber mit vorher gekauften Tickets werden normalerweise nicht abgewiesen. Ob ihr nun im letzten Fashionlook ankommt oder lässig gestylt, in Ibizas Clubs mischt sich alles völlig unproblematisch. Viele Leute hier lieben es, sich extravagant anzuziehen, je auffälliger, desto besser - wenn ihr euch traut, macht mit, ganz im Ibiza-Spirit 'alles geht'.

In den VIP-Bereichen allerdings gibt es einen bestimmten Dresscode, hier sind in der Regel keine Shorts, Flip-Flops, Bade- oder Sportmode erlaubt - wenn ihr euch also mit den Berühmten und Reichen mischt, stylt euch ein wenig auf! Das gilt auch für einige luxuriöse Nightclubs wie zum Beispiel das Lío. Das Ushuaïa und das Hï Ibiza erlauben ebenfalls keinen Eintritt mit Flip-Flops, Bademode und Fußball- oder Basketball-T-Shirts.


Wie vermeide ich lange Schlangen an der Tür?

Meisten nachts geöffneten Clubs machen zwischen 23.00 Uhr und Mitternacht auf und haben bis in die frühen Morgenstunden geöffnet. Wie ihr euch vorstellen könnt, will niemand der Erste sein, aber alle wollen spätestens um 3.00 Uhr da sein. Also kann es zwischen 1.30 und 3.00 Uhr morgens Riesenschlangen an der Tür geben, vor allen Dingen im August.

Welche Schlangen sind die längsten?

Alle Schlangen im August; beliebte Partys im Amnesia; das Pacha ist sehr beliebt in der Hochsaison. Einfach früh genug hingehen, dann solltet ihr keine Probleme haben!

Der einfachste Weg um in die Clubs zu kommen, ist vorher online sein Ticket zu kaufen. Alle bei Ibiza Spotlight gekauften Tickets haben garantierten Einlass (besonders wichtig für die sehr beliebten Partys).


Alkohol und Drogen

Zunächst die rechtliche Situation:

Das Alter, ab dem es erlaubt ist, Tabakwaren zu kaufen, ist 16 Jahre, für Alkohol sind es jetzt sogar 18 Jahre. Ihr müsst 18 Jahre alt sein, um in die Clubs zu kommen. Es ist verboten, auf der Straße Alkohol zu trinken.

Besitz von Drogen: Das Drogen-Gesetz in Spanien ist etwas wirr. Obwohl 1992 ein Gesetz verabschiedet wurde, dass den Konsum von Drogen an öffentlichen Plätzen genau reguliert (keine Joints am Strand), ist es doch auch keine strafbare Handlung, d. h. sie können euch deshalb nicht einsperren. Der Besitz jeglicher Drogen für den Eigengebrauch ist keine strafbare Handlung, aber die Grenze zwischen Eigenbedarf und Dealen wird hier sehr eng gezogen.

Eigentlich unnötig zu sagen: Es ist nicht nur sehr dumm, sondern auch VERBOTEN, UNTER ALKOHOLEINFLUSS ZU FAHREN. Dasselbe gilt natürlich fürs Fahren unter dem Einfluss von Drogen. Die Strafen sind drastisch, und jeden Sommer geschehen schreckliche Unfalle.

Es werden verstärkt Verkehrskontrollen durch die Polizei durchgeführt bei denen nicht nur auf Alkohol-, sondern auch auf Drogenkonsum getestet wird. Außerdem müssen Fußgänger in den großen Ferienorten und vor den Clubs damit rechnen, nach Drogen durchsucht zu werden. Die Promille-Grenze wurde auf 0,25 im Atem gesenkt bzw. 0,5 im Blut. Das entspricht ca. 2 Dosen Bier oder 2 Gläsern Wein.

ALSO SEID VORSICHTIG! Falls ihr selber fahrt, solltet ihr am besten gar keinen Alkohol trinken und natürlich keine Drogen nehmen. Viele Ausländer sitzen in Spanien wegen Drogendelikten im Gefängnis! Falls du verhaftet wirst, hast du das Recht, dich mit deinem Konsulat in Verbindung zu setzen, obwohl deren Mitarbeiter dich auch nicht aus dem Gefängnis herausholen können.

Falls ihr was getrunken habt, nehmt lieber den Discobus (mehr dazu weiter unten) oder ein Taxi, das ist auch gar nicht so teuer, vor allen Dingen, wenn ihr in einer Gruppe unterwegs seid.

Erklärung: Diese Informationen sollen euch darüber aufklären, welche Risiken mit dem Kauf und der Einnahme von Drogen verbunden sind. Ibiza Spotlight unterstützt in keiner Weise jeglichen Konsum von Drogen.


Preise

Der Eintritt für die meisten Partys in den Superclubs kostet zwischen 25 und 80 Euro, je nach Party und Saison. Die kleineren Clubs und Discos sind billiger und viele Partys bieten auch Tickets mit ermäßigten Preisen an, bei denen man zu einer bestimmten frühen Zeit im Club sein muss.

Die Preise erscheinen einem erstmal sehr hoch, aber ihr müsst bedenken, dass ihr zu Hause auch so viel für eine Konzertkarte oder einen Rave ausgebt. Hier wird in einer anderen Dimension gefeiert, und wir können euch eins versprechen: Diese Nächte werdet ihr nicht vergessen! In Relation gesehen ist es also gar nicht so teuer.

Bei den Getränken müsst ihr mit folgenden Preisen rechnen: Ein Longdrink wie ein Wodka Lemon kostet ca. 15 - 18 Euro in einem Club und ca. 10 - 12 Euro in Ibiza-Stadt oder einer der Pre-Club-Bars. Ein Bier oder Wasser kostet 9 - 13 Euro in einem Club und 6 - 8 Euro anderswo. Also achtet einfach ein bisschen darauf, wie viel ihr trinkt. Am besten setzt ihr euch vorher ein Budget und nehmt dann auch nur so viel Geld mit.

Die spanische Währung ist der Euro (Abkürzung: €). Hier können alle Schweizer und andere, die nicht im Euro-Raum wohnen, die heutigen Wechselkurse checken: Währungsrechner von Finanzen.net


Nun ein paar praktische Tipps

Die spanischen Mischungen sind sehr großzügig, da unterschätzt man schnell mal ein paar Wodka-Lemon. Drinks in Clubs und In-Bars sind teuer. Viele Bars machen Happy-Hours, falls ihr vorm Ausgehen was trinken wollt. Versucht nicht, Getränke mit in die Discos zu schmuggeln, ihr könntet rausgeworfen werden und Hausverbot bekommen.

Falls ihr einen Lieblings-DJ habt, den ihr unbedingt hören wollt, dann könnt ihr über die DJ-Suche im Partykalender alle Auftritte finden.


Wie komme ich nach Ibiza?

Am besten sucht ihr im Internet nach günstigen Flügen. In der Hauptsaison von Mai bis Oktober gibt es sehr viele Flugverbindungen von den meisten europäischen Ländern.

Ibiza ist ein weltweit berühmtes Clubbing-Ziel, also reisen Menschen aus der ganzen Welt dorthin. Es gibt Anschlussflüge über Barcelona oder Madrid und andere europäische Flughäfen wie London, Amsterdam oder Paris.

Weiter Infos gibt es hier: Flüge nach Ibiza


Transport - wie komme ich auf Ibiza von A nach B?

Alle wichtigen Informationen dazu, wie ihr euch am besten auf der Insel fortbewegt, findet ihr hier: Praktische Infos - Verkehrsmittel: Auf Ibiza unterwegs


Discobus

Der Discobus ist dein Freund und Helfer. Tut euch selbst einen Gefallen, und macht euch mit den Fahrzeiten vertraut. Eine Strecke kostet nur wenige Euro und die Busse bringen euch meistens direkt an euer Ziel (das Pacha, Amnesia, Privilege, Ushuaïa und Hï Ibiza haben allesamt Bushaltestellen direkt vor dem Club oder ganz in der Nähe).

In der Hochsaison fahren die Busse die ganze Nacht über jede halbe Stunde, und der Bus bringt euch nicht nur genau dorthin, wo ihr sein wollt, die Fahrt in den bunt bemalten Bussen ist eine Erfahrung für sich. Aktuelle Dance Music röhrt aus den Lautsprechern, und schon viele neue Freundschaften wurden auf der Straße zwischen San Antonio und Playa d'en Bossa geschlossen. Diese Erfahrung ist ein Muss für alle, die zum ersten Mal auf Ibiza sind.

Discobus-Strecken und Fahrpläne


Gesundheit und Sicherheit

Lest auf jeden Fall die Rubrik Gesundheit und Sicherheit.

Wir hoffen, dass ihr auf Ibiza den Urlaub eures Lebens habt - aber seid bitte vorsichtig und ihr werdet es noch viel mehr genießen!


Falls ihr noch mehr Tipps zum ersten Partyurlaub auf Ibiza erfahren wollt, lest unsere Seite Hilfe, ich bin zum ersten Mal zum Clubben auf Ibiza!

Alle obigen Informationen sind nach unserem besten Wissen korrekt, können aber jederzeit Änderungen unterliegen.