Sie sind hier

Inseltour - Die Landschaft nördlich von San José

Heute geht es von der Küste San Antonios durch wunderschöne Landschaften in das in grünen Hügeln liegende Dorf San José.

camera

Ibiza Spotlight präsentiert den vierten Mietwagen-Ausflug, heute geht es von der Küste San Antonios durch wunderschöne Landschaften in das Dorf San José, das malerisch inmitten grüner Hügel liegt.

Unterwegs haben wir natürlich wie immer genug Zeit für ausgedehnte Pausen eingeplant, genau wie einige schöne Strände und fantastische Aussichtspunkte, also: Kamera und Badezeug nicht vergessen! Fürs leibliche Wohl gibt es unterwegs reichlich landestypische Bars und Restaurants, den Picknickkorb könnt ihr also getrost zu Hause lassen.

San Antonio - Cala Bassa

Fahrt von San Antonio entlang der größten Bucht der Insel Richtung Port des Torrent, das Meer behaltet ihr dabei immer auf eurer rechten Seite. Hier endet das touristische Ibiza und ihr fahrt mitten hinein in die ursprüngliche Landschaft der Insel: Pinien und alte Finkas säumen die kurvigen Straßen, und hinter jeder Kurve blitzt das blaue Meer auf.

Der Strand der Cala Bassa ist ein langer Bogen aus goldfarbenem Sand, umgeben von kristallklarem, türkisen Wasser, Pinienwäldern und felsigen Kliffs - wunderschön und daher natürlich auch sehr beliebt. Nehmt euch die Zeit für ein Bad oder einen Café con Leche (Kaffee mit Milch) in einer der Bars, die sich in den Schatten der Pinien schmiegen.

Am hinteren Ende findet ihr kleine religiöse Altäre, diese hat ein Mann, der in einer nahegelegenen Höhle wohnt, aufgebaut - kurios, aber irgendwie charmant. Geschichtlich Interessierte können entlang der Felsküste bis zum Torre de Comte wandern, der Piratenwachturm kontrollierte einst den Eingang zur Bucht von San Antonio.

Cala Bassa - Cala Conta

Wenn ihr die Cala Bassa verlasst, nehmt gleich die erste Abzweigung nach rechts und fahrt bis zur Bucht Cala Conta. Die Schiffe, die vor Anker liegen, scheinen in der Luft zu schweben, so klar ist das Wasser. Da an dieser Ecke der Küste zwei Strömungen aufeinandertreffen, ist das Wasser hier noch sauberer als ohnehin schon auf der Insel.

Drei kleine Buchten (eine davon FKK), sehr nette Strandbars und ein sehr gutes Restaurant mit Blick auf die vorgelagerten Inseln, hier kann man sich gut länger aufhalten - und vielleicht erspäht ihr ja sogar einen Blick auf Elle MacPherson in ihrem Ferienhaus an der Kliffkante.

Cala Conta - Cala Tarida

Lasst das Meer wieder rechts liegen und fahrt entlang der Küstenstraße bis zur Bucht Cala Tarida. Hier befindet sich ein winziger Ferienort mit einigen Familienhotels und einem schönen sicheren Sandstrand. Eines unserer Lieblingsrestaurants, das Ca's Mila, klammert sich oberhalb des Strandes ins Kliff, gutes Essen und ein herrlicher Ausblick - wie wäre es mit einem Mittagessen?

Cala Tarida - San Agustin

Und hier kommt ein Insidertipp: falls ihr Lust habt auf einen ruhigen Strand abseits der Touristenströme, dann besucht die kleine Buchte Cala Molí, diese kommt gleich hinter der Cala Tarida, ein kleines Stück weiter gen Süden die Küste entlang. Herrlich zum Schnorcheln!

Danach fahren wir weiter in das Dorf San Agustin, eines der typischen weißen Inseldörfer mit einer alten Kirche, einem Restaurant, einer Bar und einigen alten Bauernhöfen, die sich in der Umgebung verteilen. Hier merkt man nichts vom Trubel der Städte, genießt den Blick in die grünen Hügel, kommt zur Ruhe und lasst die Seele baumeln...

San Agustin - San José

Von San Agustin fahrt ihr nur 5 Minuten durch einige Haarnadelkurven bis nach San José, den Hauptort der gleichnamigen Gemeinde. Im Dorf gibt es zwei Bäcker, diverse Bars (davon eine ohne Namen), einige Restaurants und das Destino, eine der innovativsten Tapasbars der Insel. Ideal für einen kleinen Happen zwischendurch oder auch für ein ausgedehntes Essen - ganz wie ihr mögt, schließlich seid ihr im Urlaub!

Passende Seiten