Sie sind hier

Unterwegs auf Ibiza - Mietautos, Busse, Taxis & Fähren

Um Ibiza wirklich kennenzulernen, muss man auf der Insel "herumkommen". Wir zeigen wie!

Ibiza ist eine kleine Insel, ca. 40 km lang und 20 km breit, das heißt, wo auch immer man hinfährt, man braucht nicht lang! Von Ibiza-Stadt zur zweitgrößten Stadt der Insel, San Antonio, sind es nur 16,5 km über die Schnellstraße, und die drittgrößte Stadt Santa Eulalia ist nur 15 km von der Hauptstadt entfernt.

Man muss die Insel und ihre Schönheit einfach kennenlernen und herumfahren, egal ob mit dem Auto, Bus oder auch mit dem Boot. Ibiza ist es auf jeden Fall wert, entdeckt zu werden!

Autovermietungen

Ausgewählte Autovermietungen mit Autos und Motorrädern aller Klassen, von preiswert bis luxuriös.

Flughafentransfers

Die vielleicht einfachste Art und Weise vom Flughafen zum Hotel und wieder zurück zu kommen ist ein privater Transfer. Diesen kann man über Ibiza Spotlight unter folgendem Link buchen: Privater Flughafentransfer

Taxis

Falls man mit drei oder mehr Personen unterwegs sind, kommt man mit dem Taxi am bequemsten und auch relativ kostengünstig von A nach B. Man kann sich überall an der Straße ein Taxi heranwinken, das grüne Licht zeigt an, dass es frei ist. Es wird per Taxameter (ähnlich wie an anderen Orten in Europa) abgerechnet. Taxipreise auf Ibiza.

Busse

Auf der Insel gibt es ein ausgedehntes Busnetz mit regelmäßigen Verbindungen. Zwischen den großen Städten und Ferienorten fahren die Busse mindestens im Halbstundentakt, auch viele Strände sind mehrmals täglich per Bus erreichbar. Während der Sommersaison fahren die Busse von ca. 7.00 Uhr morgens bis 22.00 Uhr abends, dann übernimmt der Discobus, der von Mitternacht bis 6.00 Uhr morgens die Clubber von den Ferienorten in die großen Clubs und wieder zurück bringt.

Die Busse sind alle klimatisiert und sehr günstig, wirklich sehr empfehlenswert. An der Hotelrezeption erfährt man, wo sich die nächste Bushaltestelle befindet, Fahrpläne gibt es auf der Internetseite der ibizenkischen Busgesellschaft Ibizabus.

Mehr Infos über Transportmittel auf Ibiza gibt es hier: Praktische Infos - Auf Ibiza unterwegs, Inseltransport.

Fähren

Fähren zum spanischen Festland / Mallorca <-> Ibiza

Das ganze Jahr über verkehren Fähren vom und zum Festland Spaniens (z. B. Barcelona, Valencia und Denia) sowie zur Nachbarinsel Mallorca. Diese werden von den Unternehmen Trasmediterranea und Balearia angeboten. Auf diesen großen Fähren kann man auch sein Auto mitnehmen. Der Fähranleger ist in Ibiza-Stadt am Ende des Hafendamms am Ende des Jachthafens Marina Botafoch (Google Maps).

Fähren Formentera <-> Ibiza

Die besonders günstige Fähre von Aquabus verkehrt das ganze Jahr über von Ibiza-Stadt zum Hafen La Savina auf Formentera, und von Mai bis September auch von den Stränden Playa d'en Bossa und Figueretas. Bitte beachten: Auf Aquabus-Fähren werden nur Passagiere (mit Gepäck, Fahrrad und/oder Haustieren) transportiert.

Von Ibiza-Stadt verkehren auch ganzjährig mehrmals täglich Fähren der Anbieter Balearia und Trasmapi nach Formentera. Vom Flughafen kommt man per Bus oder Taxi zum Hafen. Auf manchen Fähren kann man auch sein Auto, Motorrad oder Fahrrad mitnehmen. Der Fährableger befindet sich im Zentrum von Ibiza-Stadt (Google Maps).

Außerdem werden in vielen Ferienorten der Insel Ausflüge nach Formentera angeboten. An der Hotelrezeption bekommt man detaillierte Auskunft.

Fähren zu den nahegelegenen Stränden, dem Hippiemarkt in Es Caná und andere Bootsausflüge

Von den meisten Ferienorten aus verkehren kleine Fähren mehrmals täglich zu den nahe gelegenen Stränden, z. B. von San Antonio zu allen schönen Stränden der Westküste wie Cala Bassa, Cala Conta oder Cala Salada oder von Ibiza-Stadt nach Cala Llonga, Figueretas und Playa d'en Bossa.

Zudem werden viele Bootsausflüge angeboten, zum Beispiel zum Hippiemarkt in Es Caná, zur magischen Insel Es Vedra oder zu den Trommlern in Cala Benirrás. Mehr Infos dazu gibt es an der Hotelrezeption, außerdem kann man auf unserer Aktivitätenseite Bootsausflüge finden.