Sie sind hier

Ibiza Coronavirus-Update (22) 21.7.2021

Neue Regeln, um die Verbreitung zu reduzieren.

Translated by

Update 3. August: Die Beschränkungen werden bis zum 23. August verlängert. Ab Freitag, 6. August, gelten die Kontaktbeschränkungen von 01:00-06:00 Uhr auch auf Formentera.

Ab dem 14. August müssen bei Großveranstaltungen (mit mehr als 500 Teilnehmern innen und 2.500 außen) alle über 12-Jährigen ein Impfzertifikat, eine Genesenen-Bescheinigung oder einen negativen Covid-Test vorlegen.


Die Inseln Ibiza und Formentera sind seit 6 Wochen vollständig für den Tourismus geöffnet und fast zwangsläufig ist die Inzidenz von Covid-19 in die Höhe geschnellt. Die Zahl der aktiven Fälle ist von rund 100 vor einem Monat auf heute 1.500 gestiegen, wobei die Delta-Variante mittlerweile rund 80 % aller Neuerkrankungen ausmacht und natürlich ein großer Grund zur Sorge ist. In ähnlicher Weise sind die Krankenhauseinweisungen von 10 in unserem vorherigen Update im Juni auf 42 zum Zeitpunkt des Schreibens gestiegen, wobei 9 auf der Intensivstation liegen. Leider gab es auch einen weiteren Todesfall, den ersten seit 4 Monaten.

Um diesen jüngsten Anstieg an neuen Fällen zu bekämpfen, hat die Balearenregierung ab Donnerstag, den 22. Juli neue Beschränkungen eingeführt, die vor allen Dingen auf große gesellschaftliche Versammlungen und illegale Partys zielen.

Diese neuen Maßnahmen werden mindestens für die nächsten zwei Wochen in Kraft bleiben.

Partys und Veranstaltungen in Privathäusern, bei denen man Eintritt zahlen muss, sind illegal und bergen das Risiko hoher Bußgelder - für euch, den Partyveranstalter und sogar den Eigentümer der Immobilie, der möglicherweise nicht weiß, dass überhaupt eine Veranstaltung stattfindet. Geldstrafen in Höhe von 1.000 € können jetzt für diejenigen verhängt werden, die einfach nur an sogenannten „Botellones“ (Trinkgelagen auf der Straße oder am Strand) oder an illegalen Partys in gemieteten Häusern teilnehmen.

Wenn bei einem der Teilnehmer ein PCR-Test ansteht, erhöht sich die Geldstrafe auf 2.000 € und wenn er positiv auf Covid getestet wurde, sogar auf 5.000 €! Wenn in einer Villa, die vermietet wurde, illegale Partys stattfinden, ist der Hauseigentümer außerdem verpflichtet, die Daten der Mieter und Veranstalter der Party den Behörden bekannt zu geben, andernfalls wird er selber ebenfalls mit einer Geldstrafe belegt.

Betriebe wie Geschäfte, Tankstellen und Bars, die Alkohol außerhalb der erlaubten Zeiten zum Mitnehmen verkaufen (maximal bis 22:00 Uhr), können mit einer Geldstrafe von bis zu 5.000 Euro bestraft werden.

Darüber hinaus hat die Govern Balear die Zustimmung des Obersten Gerichtshofs beantragt, die Treffen von Nicht-Mitbewohnern sowohl drinnen als auch draußen zwischen 1:00 und 6:00 Uhr zu beschränken. Da es sich um ein Grundrecht handelt, muss die Regierung diesen Schritt unternehmen und sieht nach ihrer Genehmigung das Inkrafttreten der Maßnahme am kommenden Samstag, den 24. Juli, vor. Formentera ist von dieser Maßnahme ausgenommen.

Unser Rat ist es, vernünftig zu sein und euren Urlaub in einer möglichst sicheren Umgebung zu genießen. Bleibt im Hotel, in der Villa oder in eurer sozialen Blase und riskiert keine hohen Geldstrafen, indem ihr nur an legitimen, lizenzierten Veranstaltungen teilnehmt.


Positiv ist, dass 65 % der Inselbevölkerung mittlerweile mindestens eine Impfung eines Covid-Impfstoffs und 54 % die volle Dosis erhalten haben. Diese Zahl ist allerdings immer noch nicht hoch genug, um eine Herdenimmunität zu bewirken. Das Gesundheitsamt appelliert, dass mehr Menschen sich anmelden, da die Impfrate wirklich gesunken ist und es im Impfzentrum jetzt sehr ruhig zugeht. Wenn ihr auf den Inseln lebt, bitten wir euch dringend, die Angebote zu nutzen, damit wir uns gegenseitig schützen und endlich wieder mit unserem normalen Leben fortfahren können.


Regeln

Die wichtigsten Informationen:

  • Restaurants und Bars Draußen: 100 % der Terrassenfläche kann geöffnet werden, mit maximal 8 Personen pro Tisch. Maximal 250 Personen. Innen: Bis zu 50 % Kapazität. Bis zu 4 Personen pro Tisch, mit einer maximalen Kapazität von 150 Personen. Um 01:00 Uhr nachts muss geschlossen werden.
  • Sportveranstaltungen und Wettkämpfe können Zuschauer einladen, aber die Anzahl wurde erneut reduziert, mit 50 % Kapazität (bis maximal 2.500 Personen) außen oder 50 % Kapazität (bis maximal 500 Personen) innen.
  • Gesellschaftliche Zusammenkünfte und private Veranstaltungen wie Geburtstage bleiben unbeschränkt, obwohl die Veranstaltung spätestens um 01.00 Uhr enden muss. (Die Govern Balear empfiehlt, bei diesen Treffen vorsichtig zu sein und alle während der Pandemie festgelegten allgemeinen Präventionsmaßnahmen aufrechtzuerhalten.)
  • Hochzeiten, Taufen, Beerdigungen und Kommunionen sind auf 120 Personen draußen und 50 (oder maximal 50%) drinnen begrenzt. Die Veranstaltung muss spätestens um 01.00 Uhr enden.
  • Strände und Kinderspielplätze Ganztägig geöffnet, bleiben jedoch von 22:00 bis 06:00 Uhr für die Öffentlichkeit geschlossen.

Masken

Draußen und drinnen besteht Maskenpflicht, wenn ein sozialer Abstand von 1,5 Metern zu Nicht-Mitbewohnern nicht eingehalten werden kann, für alle ab 6 Jahren. In öffentlichen Orten wie Geschäften ist es immer obligatorisch, ebenso wie in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die einzige Ausnahme sind die Innenräume von Restaurants und nur während des Essens und Trinkens.


Reisen

Die meisten Personen, die auf die Balearen reisen, auch vom spanischen Festland aus, müssen ein Gesundheits- und Kontakformular ausfüllen und mindestens eine Voraussetzung erfüllen: negativer Antigen- und/oder PCR-Test, Impfpass oder Bestätigung von Antikörpern aus einer früheren Infektion. Die detaillierten Anforderungen findet ihr hier.

Wenn ihr für die Rückreise einen PCR- oder Antigen-Test benötigt, empfehlen wir euch den bequemen Home-Service von Salutlabs. Der Kurier von Salutlabs nimmt euch den Stress beim Testen und ermöglicht, mehr von der wertvollen Urlaubszeit zu genießen.

Passende Seiten