Sie sind hier

Die Jahrzehnte werden in der Speisekarte & Musik im Pamelas lebendig

Samstagabend direkt bei der Pikes House Party.

Translated by

Der Samstag ist nicht nur der bevorzugte Anreisetag vieler Reisender, sondern der Samstagabend ist auch der Höhepunkt des Wochenendes. Sogar an einem Ort wie Ibiza, und das will etwas heißen. Was macht man also an einem Samstagabend auf einer Partyinsel, auf der Party derzeit tabu ist? Ihr fahrt zum Pikes.


EMPFANG am Pool

Am frühen Abend rollen wir hoch zum Pikes, gerade als die Sonne hinter den Hügeln zu verschwinden droht. In der Augusthitze fühlt es sich eher an wie ein Nachmittag, und die Gäste nutzen die Einrichtungen voll aus, ob ausgestreckt auf Liegen oder zur Abkühlung im Wasser.

Rund um den Pool ist eine bunte Auswahl an Charakteren verteilt. Menschen jeden Alters und jeder Nationalität. Manche sind schüchtern, manche extravagant. Einige sind konservativ gekleidet, während die Kleidung anderer wenig Raum für Zweifel lässt. Wir sind im Pikes, das war klar.

Sofort beginnt sich ein Gespräch mit den Gästen des Tisches gegenüber zu entwickeln. Im Pikes gibt es keine Fremden, sondern nur Bekannte, die ihr noch nicht kennt…!

Die DJs Ric, Regan und Tarka vom Kennel Club legen die Musik auf. Joey Negro, Felix Dickinson, Jamie 3:36 und Dimitri From Paris stehen hier auf der Tagesordnung - ein typischer Pikes-Soundtrack.

Wir haben noch etwas Zeit totzuschlagen, bevor unser Tisch für das Abendessen bereit ist, also bestellen wir lässig noch eine Runde Drinks. Das hätte Tony gewollt.


Pamela-La-Land

Bei einem Abend im Restaurant Pamelas geht es um so viel mehr als nur um Essen. Ähnlich wie im Poolbereich gibt es immer etwas zu sehen, ist immer etwas los. Theaterstücke, Dramen, Skandale...

Welche Rolle ihr spielt, hängt weitgehend davon ab, wo ihr sitzt. Ein Tisch in der Mitte? Herzlichen Glückwunsch, ihr habt eine zentrale Rolle übernommen! Seid jetzt keine Enttäuschung! Denkt daran, dick auftragen ist schön. Selbstbewusstsein ist sexy.

Bekommt ihr einen Tisch am Rand? Auch herzlichen Glückwunsch! Ihr habt den besten Sitzplatz im Haus ergattert, denn ihr habt alles im Blick. Bereitet euch darauf vor, unterhalten zu werden!

Unterhaltung ist genau unser Geschäft - also lasst die Show beginnen!

Austern sind die ersten Vorspeisen, aber überraschenderweise werden sie in Paniermehl frittiert. Mit einem Stück Chorizo und einem Schuss Salsa Brava hat Pamelas dieses Hors d'oeuvre einem breiteren Publikum zugänglich gemacht - Bravo.

Obwohl Puristen anderer Meinung sein mögen, werden sie hier auf diese Weise serviert und bieten so ein unbekannte Geschmackserlebnis.

Trotz der jüngsten Renovierung sickert die Geschichte des Pikes durch die Mauern. Hier tanzen Nostalgie und Hedonismus fröhlich miteinander. Was könnte mehr 80er sein als ein Garnelencocktail? Der Cocktail ist ein Bett aus edlem Blattsalat, Kirschtomatenhälften, Marie Rose-Sauce und Garnelen - alles ziemlich Standard.

Aber auch eure Blicke werden von der riesigen Carabinero-Garnele angezogen werden, die sich über dem Glas wölbt - ein tiefrotes, preisgekröntes Tier, das aus den Tiefen des Ozeans geholt wurde. Wir ziehen den Panzermantel ab, um muskelbepackte Innereien freizulegen, geben diese in das Glas und tränken sie mit Zitronensaft.

Gemeinsam werden unsere Herzen vom Burrata-Salat eingenommen, und die ganze Gruppe wetteifert um den ersten Bissen. Diese nektarsüße Vorspeise kommt mit karamellisierten Pfirsichscheiben, Fenchel und einem Honigdressing mit Wabennuggets.

Wir finden die Lammschulter nicht nur zutiefst befriedigend (sie ist wohl groß genug, um zwei satt zu bekommen), dieser ibizenkische Favorit ist auch perfekt zubereitet, mit knuspriger Haut und rosafarbenem Zentrum, unterstützt von der Salzigkeit des mit Sardellen übersäten Jus.

Das Lamm wird von mit Knoblauch gebutterten Brokkolistängeln und gebratenem Kohl mit Parmesankrume begleitet. Beide sind der Renner.

Jetzt müssen die Mitglieder des Ibiza Spotlight-Rezensionsteams ihre Vorliebe für ein Curry beweisen, obwohl wir uns normalerweise nicht für das Tofu-Tikka-Masala entscheiden würden. Ehre, wem Ehre gebührt, der knusprig überzogene Tofu übertrifft unsere Erwartungen, und die dicke, cremige Kurkumasauce ist so verlockend wie immer, was dieses Gericht zur perfekten vegetarischen Option macht.

Wie bei allen guten Currys geht es hier sowohl um die Beilagen als auch um die Hauptzutaten. Für den Sabji (ein Sag-Aloo-Gobi-Hybrid mit Auberginen, Minze und Chilischoten) regnet es Beifall, neben dem obligatorischen Pilau-Reis, Raita-Joghurt und Papadam, die jede der oben genannten Zutaten optimal zur Geltung bringen.

Das dritte und letzte Hauptgericht ist ein britisches Grundnahrungsmittel: Fish and Chips. Der goldene Bierteig und der zarte Kabeljau erinnern an die Kindheit, aber die große Überraschung ist die Gourmet-Chips-Curry-Sauce. Ein Blick zurück hat die Angewohnheit, Erinnerungen zu färben, aber das hier ist jeder Erinnerung aus unserer Jugend überlegen. Unsere Pommes werden schamlos hineingetunkt.


Der Vampir

Während des gesamten Abendessens sorgt die Pikes House Band mit ihrer Sängerin - Dangerous Woman, BLONDEWEARINGBLACK - für die Unterhaltung des Abends.

Das Trio besteht aus DJ Camilo Miranda und Saxophonist Franco Botto sowie der verführerischen Sängerin und spielt eine Session mit Jazz-Covern. Wicked Game und Lost In Music werden gecovert, bevor Samantha Peggy Lees Why Don't You Do Right und Fever interpretiert.

Es ist ein Cover von Madonnas La Isla Bonita, bei dem die gesamte Restaurantetage in Harmonie trällert und verzweifelt versucht, auf die Beine zu kommen, um zu tanzen. Die Lungenkapazität wird getestet.

Inmitten des Trubels, der sich vor uns entfaltet, kommen unsere Desserts an.

Der Schokoladen-Brownie ist so reichhaltig und einladend, wie er aussieht, mit abwechselndem Knirschen und Feuchtigkeit. Während die mit Erdbeeren belegte Panna Cotta die klassische Kombination aus zartem Vanillepudding gepaart mit süßen Früchten ist.

Die Trilogie vervollständigt ein weiterer alter Favorit, der freche Knickerbocker-Ruhm - ein überschwänglicher Eisbecher aus Schlagsahne, Himbeer-Nieselregen, Fudge-Fondant und mit Gold überzogenen Kirschen.

Kaum ist das Dessert fertig, wandern unsere Augen schon zum flüssigen Dessert, das als nächstes an unseren Tisch gebracht wird - eine Runde perfekt gemixter Espresso Martinis, so weich und dekadent, wie sie sein sollten.

Wenn es einen besseren Cocktail nach dem Essen gibt, so haben wir ihn noch nicht gefunden.


Getreu seiner Tradition, hat uns Pikes einen farbenfrohen und magischen Abend beschert, der uns Lust auf mehr gemacht hat. Auch nach all den Jahren…

Macht hier eure Reservierung im Pamelas - das ist unbedingt erforderlich - oder bucht einen Aufenthalt im ursprünglichen Boho-Chic-Hotel?

Passende Seiten

von 00
Mittl. Wochenpreis 00