Sie sind hier

Hotels auf Ibiza weisen den Weg in eine grünere Zukunft

Vorreiter unter den Hotels beweisen, dass sich ein umweltfreundlicherer Urlaub am Horizont abzeichnet.

Viele der Hotels auf Ibiza und Formentera streben aktiv nach ökologischer Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Eure Wahl der Unterkunft hat einen wichtigen Einfluss auf die Umwelt der Inseln. In diesem Artikel werden wir uns die innovativen Maßnahmen ansehen, die von mehreren Einrichtungen an der Spitze des Wandels ergriffen wurden, die eure Entscheidung beeinflussen könnten.


Energieverbrauch

Die Einführung von Energiesparpraktiken gewinnt dank Änderungen im Firmenethos, regionalen und nationalen Vorschriften, technologischen Fortschritten und öffentlicher Nachfrage schnell an Boden. Die Installation von Sonnenkollektoren und der Einsatz energieeffizienter Beleuchtungssysteme sind zwei Möglichkeiten, wie Hotels ihren Energieverbrauch senken können.

Durch die Installation von fast 300 Photovoltaik (PV)-Paneelen im Six Senses Ibiza in der Nähe von Portinatx konnte das Unternehmen 10 % seines Energiebedarfs decken. Im Hotel Torre Del Mar in der Nähe von Playa d'en Bossa wird 100 % des Warmwassers durch Recycling der heißen Luft aus der Klimaanlage erzeugt. Das Can Salia in der Bucht von San Antonio und das Nobu Ibiza Bay in Talamanca haben die neueste Technologie gut genutzt, indem sie Systeme installiert haben, die Licht und Klimaanlage automatisch ausschalten, wenn sie nicht benutzt werden oder wenn die Fenster geöffnet werden.

E-Bikes sind die perfekte Art, die Inseln zu erkunden

Das Bless Hotel in Cala Nova und das Can Salia bieten sogar nachhaltige Transportalternativen wie E-Bikes und Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Die Wäsche von Handtüchern und Bettwäsche sind zwei weitere Bereiche, in denen viele Hotels wichtige Energiesparlösungen implementiert haben.

Auf einer Insel wie Ibiza ist die effiziente Nutzung der Wasserressourcen von entscheidender Bedeutung. Im Can Salia wird Grauwasser in den Toiletten und zur Bewässerung der Grünzonen im Außenbereich wiederverwendet. Das Bless Hotel besteht auf biologisch abbaubare Reinigungsprodukte und praktiziert ein äußerst selektives Abfall- und Recyclingmanagement.


Architekturdesign

Recyceltes Holz und Wärmedämmverkleidung im Can Salia

Die Verwendung natürlicher Baumaterialien ist ein weiterer effektiver Weg, mit dem Hotels ihre Umweltbelastung reduzieren können. Das Can Salia ging so weit, seine gesamte Fassade durch Sate zu ersetzen, eine hochmoderne äußere Wärmedämmverkleidung, und recyceltes Holz zu verwenden.

Das Six Senses Ibiza wurde von Anfang an bewusst so konzipiert, dass es sich in die lokale Umgebung integriert und die natürliche Belüftung optimal nutzt. Die Pflanzung von über 250 Bäumen und 30.000 Pflanzen, die an das Klima der Insel angepasst sind, hat ebenfalls zur gelungenen Einfügung in die Landschaft beigetragen.

Das Bless Hotel ist ebenfalls ein Pionier in Sachen Ökodesign und -bau sowie der Verwendung umweltfreundlicher Baumaterialien.

Natürliche Materialien und einheimische Pflanzen im Six Senses


Einwegkunststoffe und Abfallrecycling

Die Kampagne der Balearen zur Reduzierung und endgültigen Abschaffung von Einwegkunststoffprodukten bis 2030 macht große Fortschritte. Im Six Senses Ibiza konnte durch die Entscheidung, Einwegkunststoffe abzuschaffen und das effiziente Recycling von Kunststoffabfällen der CO2-Fußabdruck um beeindruckende 40 % reduziert werden.

Ganz auf Plastik zu verzichten, ist die einfachste Lösung. Dafür wurden im Six Senses über 12.000 Liter Trinkwasser produziert und zur Abfüllung von Mehrwegflaschen verwendet.

In ähnlicher Weise haben das Nobu Ibiza und das Can Salia ein völliges Verbot solcher Kunststoffe eingeführt, während das Hotel Torre Del Mar die Verwendung von Kunststoffen sowohl in seinen Zimmern als auch am Buffet reduziert hat.


Steigerung des Umweltbewusstseins, UM der lokalen Gemeinschaft etwas zurückgeben

Viele Hotels unternehmen inzwischen erhebliche Anstrengungen, um das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu schärfen. Dies gilt nicht nur für ihre Gäste, die – das muss man sagen – auch wichtige Akteure des Wandels sind, sondern ebenfalls für die Wahl ihrer Lieferanten und Geschäftspartner. Hoteliers suchen jetzt Partner, die dieselben Werte in Bezug auf nachhaltige Entwicklung teilen, und ihre eigenen Unternehmen nach denselben Prinzipien führen.

Über solche Verbesserungen hinaus haben mehrere Hotels ihr Engagement für lokale Organisationen vertieft, die sich sozialen, kulturellen und ökologischen Anliegen widmen. Ein Beispiel dafür ist der Nachhaltigkeitsfonds des Six Senses Ibiza, der 0,5 % der Gewinne des Resorts für die Unterstützung lokaler Projekte verwendet. In ähnlicher Weise legt das Can Salia – dessen Bemühungen ihm kürzlich ganze zwei Auszeichnungen zum Thema Nachhaltigkeit eingebracht haben – großen Wert auf den Schutz der einheimischen Flora und Fauna und die Förderung des reichen Erbes Ibizas und des Tourismus auf der Grundlage des interkulturellen Austauschs.


Während wir uns dem Beginn des Jahres 2023 nähern und sich die weltweite Energiekrise verschärft, ist es ermutigend zu sehen, dass die oben genannten Hotels den Wandel auf Ibiza vorantreiben. Sobald die kritische Masse erreicht ist, werden die anderen Hotels der Insel schnell nachziehen, was bedeutet, dass die Urlauber bald die unvergleichlichen Wunder der Insel in der Gewissheit genießen können, dass ihr Aufenthalt weniger Auswirkungen auf unsere Umwelt haben wird.

Passende Seiten

Shopping basket

Loading