Sie sind hier

Dein erstes Mal auf Ibiza: Discobusse

Mit dem Worten der Vengaboys; „The Ibiza bus is coming and everyone is jumping…”

Bei drei wichtigen Partyorten inselweit - San Antonio, Playa d'en Bossa und Ibiza-Stadt – braucht ihr einen krisengeprüften Ratgeber, wie ihr problemlos wohin gelangt.


Hier findet ihr die aktuellen Zeiten und Preise für den Discobus.


Discobus

Der Discobus verbindet alle wichtigen Clubs und die Partyorte miteinander und verkehrt vom 1. Juni bis Ende September. Er fährt alle halbe Stunde bzw. 45 Minuten, eine Einzelfahrt kostet zwischen 3 und 4 €. Man darf keine Glasflaschen mit in den Bus nehmen, also füllt eure Getränke bitte in eine Plastikflasche um, bevor ihr eure Unterkunft verlasst.

Die Leute im Bus sind natürlich aufgeregt, so soll es ja auch sein, aber ihr solltet beachten, dass a) nicht jeder im Bus zu einer Party fährt oder von einer Party kommt und b) die Geduld von Busfahrern auch irgendwann ein Ende hat. Also bitte haltet den Bus sauber und den Lärmpegel auf einem erträglischen Maß.

Busse von San Antonio. Ab der Busstation verkehren Busse zu allen Superclubs. Von Playa d'en Bossa fährt der Bus nach Ibiza-Stadt von allen Haltestellen, an denen das Motiv „Discobus“ zu sehen ist (eigentlich bei fast jeder Haltestelle). Für den Bus nach San Antonio mit Stopp am Privilege und Amnesia gibt es eine Haltestelle vor dem Ushuaïa und eine weitere an der Hauptstraße vor der Bar Bora Bora/Tantra.

Busse von Ibiza-Stadt. Die Busse fahren am Hafen vor dem McDonalds und vor dem Club Pacha ab. Am Pacha hält der Bus ca. 10 Meter neben dem Club. Ihr könnt den Ausstieg eigentlich nicht verfehlen – es sieht aus wie ein Club und draußen steht Pacha dran. Alle Bushaltestellen der drei Partyorte seht ihr unten auf der Karte.

Die beiden Clubs, bei denen ihr vielleicht Probleme beim Aussteigen haben könntet, sind Amnesia und Privilege. Beide liegen an der mehrspurigen Kraftfahrstraße zwischen San Antonio und Ibiza-Stadt. Die Haltestelle beim Amnesia kann man kaum übersehen, ihr müsst einfach nach den Fahnen, der Brücke und der riesigen Plakatwand Ausschau halten, auf der die Partys angekündigt werden.

Das Privilege (das Dach sieht aus wie ein riesiger Golfball, und der Club liegt auf einem Hügel) ist ein bisschen schwieriger zu erkennen. Das erste Mal, als ich mit dem Bus fuhr, bin ich eine Station zu früh ausgestiegen und musste 15 Minuten die Hauptstraße entlanglaufen. Haltet Ausschau nach einem großen weißen Mauerbogen über einer der Straßen, die von einem der großen Kreisverkehre abgeht. Durch dieses Tor gelangt ihr auf die Straße, die zum Club führt.

Wenn man von San Antonio kommt. Die Haltestelle ist am zweiten Kreisverkehr nach dem Tunnel. Der Torbogen zum Eingang ist links von euch genau im Kreisverkehr. Der Bus hält kurz vor dem Kreisverkehr, also seid wachsam! Geht über die Straße, wenn ihr aus dem Bus gestiegen seid.

Wenn man von Playa d'en Bossa oder Ibiza-Stadt kommt. Hier ist es der zweite Kreisverkehr, nachdem man länger durch ein Gewerbegebiet gefahren ist. Rechts seht ihr den Supermarkt Hipercentro. Der Torbogen zum Eingang ist am Kreisverkehr rechts von euch.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, fragt die Leute im Bus. Der Busfahrer ruft aber auch immer den Namen des jeweiligen Clubs, bevor er anhält. Ihr müsst einfach gut hinhören (was natürlich bei dem Stimmengewirr im Bus nicht so leicht ist), dann wisst ihr, wo ihr aussteigen müsst.

Nach Santa Eulalia und Es Caná. Der Discobus fährt nur ein paar Mal pro Nacht von Mitte Juni bis Mitte September (ca. alle ein bis zwei Stunden).


KARTE | Die Busstation in San Antonio für alle Busse, einschließlich Discobus, befindet sich hinter der Häuserreihe hinter dem Kreisverkehr mit dem „Ei“. Das Dach der Station sieht aus wie ein großes Stück Käse bzw. wie ein Raumschiff von Star Wars. Ihr könnt sie nicht verfehlen Google maps.


KARTE | Der Bus in Ibiza-Stadt fährt am Hafen von Ibiza ab (vor dem McDonalds), fährt zunächst zum Pacha und dann zu den anderen Clubs und Partyorten. Nur die Busse nach Figueretas und Playa d'en Bossa starten am Pacha und fahren dann zur Haltestelle am Hafen von Ibiza. Von dort aus geht es weiter. Nach Ibiza-Stadt bezahlt ihr bei allen Busrouten direkt im Bus.

Bitte beachtet: Seit April 2019 wurde die Hauptbusstation in Ibiza-Stadt von der Avenida Isidor Macabich zum CETIS Gebäude verlegt. Bitte ignoriert also die Kennzeichnung 'Ibiza Town Bus Stop' auf der obigen Karte. Die neue Lage findet ihr hier: Google maps - allerdings hält der Discobus hier nicht mehr.


KARTE | Die Busstationen von Playa d'en Bossa. Die Hauptstation befindet sich außerhalb des Fußballplatzes neben dem Ushuaïa. Folgt man der Straße weiter aufwärts findet man neben der Bora Bora und Tantra Bar die zweite Hauptstation für Busse in Playa d'en Bossa.


Andere Buslinien

Nun wisst ihr alles zu den Discobussen – jetzt kommen wir zu den regulären Buslinien, die den ganzen Tag über verkehren. Vielleicht habt ihr nicht genug Geld, um andauernd mit dem Taxi über die Insel zu düsen (bei mir zumindest ist das der Fall). Dann bleibt euch wohl nichts anderes übrig, als die verschütteten Erinnerungen an den Schulbus auszugraben, mit dem ihr als Kind gefahren seid und wo ihr stets einen Riesenspaß hattet.

Die Busse auf Ibiza sind alle klimatisiert und fahren den ganzen Tag, bis der Discobus übernimmt. Zwischen den wichtigsten Orten der Insel verkehren die Busse im Halbstundenrhythmus.

In viele Busse, vor allem in die nach und von Ibiza-Stadt, wird man nicht eingelassen, wenn man nur einen Bikini anhat. Man muss zumindest ein Top oder T-Shirt anhaben – Regeln sind eben dazu da, sich daran zu halten. Wenn ihr auf diese Weise zum Strand fahrt, nehmt wenigstens einen Sarong oder ein T-Shirt mit.

Eine vollständige Liste der Buszeiten und Preise findet ihr auf der offiziellen Website: Ibiza Bus Company .


Roller oder Quad Verleih

Wenn ihr vorhabt, einen Roller oder Quad auszuleihen, findet ihr in jeder Stadt Verleihfirmen. Schaut euch vorher die Angebote an und vergleicht, damit ihr die günstigsten Mietpreise herausfindet. Es gibt viele wunderbare kleine Fahrzeuge, mit denen man die Insel optimal erforschen kann und zudem immer einen Parkplatz findet. Ihr müsst allerdings einen Helm tragen. Nicht nur zu eurem Schutz, sondern auch, um nicht 200 € Strafe zahlen zu müssen, wenn ihr ohne Helm erwischt werdet.

Hier bekommt ihr Infos über Rollerverleihe. Als Gruppe empfiehlt es sich, ein Auto zu mieten – das ist meist kostengünstiger.


Taxis

Taxis können zu jeder Tages- und Nachtzeit angehalten werden, solange am Dach das grüne Licht anzeigt, dass das Taxi frei ist. In San Antonio gibt es einen Taxistand am Ende des West End, entlang der Hauptstraße in Playa d'en Bossa gibt es mehrere, in Ibiza-Stadt gibt es eine an der Avenida de Bartomeu de Roselló, die vom Hafen abzweigt. Alle Taxis arbeiten mit Taxameter, aber es ist nie falsch, anfangs kurz zu fragen, wie hoch der Preis ca. sein wird – dann erlebt man am Ende keine böse Überraschung.

Informationen über Taxipreise.


Weiterlesen...

Hier findet ihr einen detaillierten Guide darüber, wie man auf Ibiza von A nach B kommt: Praktische Infos - Verkehrsmittel: auf Ibiza unterwegs.


TEXT | Francesca Evans

Text aktualisiert: Mai 2019

Passende Seiten