Sie sind hier

San Miguel, Ibiza

Das ursprüngliche Dorf San Miguel ist das Tor zur rauhen, wenig bebauten Felsenküste des Nordens von Ibiza.

camera

Weithin sichtbar liegt das weiße Dorf mit der zwischen dem 14. und 18. Jahrhundert erbauten Kirche auf einem Hügel und wacht über die umliegende Landschaft bis hinunter zum ehemaligen Hafen Puerto de San Miguel, heutzutage ein beliebter kleiner Ferienort.

Kunsthandwerksmarkt und Volkstanz

Im Sommer wird die hübsche weiße Kirche jeden Donnerstagabend zum Treffpunkt von Einheimischen und Urlaubern, mit einem kleinen Kunsthandwerksmarkt, begleitet von traditionellem Volkstanz und Livemusik.

Restaurants und Bars

In dem kleinen Dorf finden sich ein paar Bars und Restaurants, darunter auch einige internationale mit sehr gutem Ruf.

In Puerto de San Miguel und am nahegelegenen Strand Benirrás gibt es diverse Strandrestaurants, die frischen Fisch und Meeresfrüchte servieren. Das sehr hübsche Dorf Santa Gertrudis liegt nur 10 Fahrminuten entfernt, es gilt als gastronomisches Zentrum der Insel und bietet eine abwechslungsreiche Auswahl an gemütlichen Bars und guten Restaurants aller Preisklassen.

Am Strand

Der bei Familien beliebte Ferienort Puerto de San Miguel liegt nur wenige Fahrminuten vom Dorf San Miguel entfernt und ist auf jeden Fall einen Besuch wert, und sei es nur, um die Privatinsel mit ihrer riesigen Luxusvilla zu bewundern, die nur wenige hundert Meter vor dem Ufer im Wasser liegt.

Der helle Sandstrand zieht sich weit ins Landesinnere, so gibt es jede Menge Platz zum Sonnenbaden und Spielen. Hohe Klippen schützen das glasklare Wasser und machen die Bucht sicher zum Schwimmen und für Wassersport.

Aktivitäten

Die wunderschöne Umgebung lädt zu Wanderungen, Ausflügen, Bootstrips und anderen Aktivitäten ein.

Spotlight-Tipp: Folgt der Küste an der linken Seite des Strandes von Puerto de San Miguel und ihr kommt an einen kleinen versteckten Strand mit traditionellen Bootshütten. Wenn ihr dem Pfad weiter hinauf folgt, kommt ihr schließlich an den Piratenturm Torre des Molar - wenn ihr euch die schmalen Treppe hochtraut, könnt ihr vom Dach aus fantastische Ausblicke genießen.

Tropfsteinhöhle

Hoch oben über dem Strand von Puerto de San Miguel liegt der Eingang zur Höhle Can Marça, die einst von Schmugglern als Versteck genutzt wurde. Es gibt geführte Touren durch das Höhlensystem mit faszinierenden Stalagmiten und Stalaktiten und einem unterirdischen Wasserfall.

Die Straße, an der die Höhle liegt, zieht sich in ihrem weiteren Verlauf hoch oben an der Küste entlang, mit wunderschönen Ausblicken auf die steilen Klippen. Am Ende windet sie sich hinunter zum Strand Benirrás, bekannt für seine Sunset-Trommelsessions.

Einheimische Fiesta

Am 29. September feiert das Dorf den Tag seines Schutzpatronen Sankt Michael. In den Wochen vor und nach diesem Temin gibt es einen kleinen Jahrmarkt und viele kulturelle Veranstaltungen.

Passende Seiten