Sie sind hier

Zum ersten Mal auf Ibiza: Shopping

Shoppen bis zum Umfallen!

Ihr seid im Urlaub! Ihr habt in eurer schönen Villa, im Apartment oder Hotel eingecheckt und wollt euch mit den nötigsten Dingen eindecken. Aber wo gibt es den nächsten Supermarkt? Oder euer Gepäck ist leider woanders gelandet, und ihr müsst einen Tag oder zwei ohne Waschzeug und Bikini auskommen. Was tun? Entspannt euch: Wir haben einen diesen Shopping-Guide für euch zusammengestellt, damit ihr weniger Zeit damit vergeuden müsst, nach einem Laden zu suchen, der Flip-Flops hat, und umso mehr Zeit am Strand verbringen könnt…

Hier findet ihr alle interessanten Geschäfte auf Ibiza: Fashion, Optiker, einheimische Lebensmittel, Souvenirs und viele weitere Tipps, was man hier so Schönes kaufen kann.


Lebensmittel

Stellt euch vor, ihr braucht alles für einen Grillabend... Wo ist der nächste örtliche Laden? Glücklicherweise gibt es auf Ibiza jetzt viele größere Supermärkte wie zu Hause auch, die meisten sind ganztags geöffnet (die spanische Mittagspause zur Siesta wird während der Sommersaison weitgehend ignoriert). Viele Supermärkte haben auch am Sonntag geöffnet. Die wichtigsten spanischen Ketten heißen Eroski und Hibercentro, außerdem gibt es auch Mercadona, Lidl und Aldi auf Ibiza. Sie sind zumeist am Stadtrand zu finden, und wer kein Auto hat, der kann sich ein Taxi nehmen, das ist bei den kurzen Distanzen nicht teuer. Wenn ihr nur ein paar „Basics“ braucht, könnt ihr auch in einen der zahlreichen kleineren Supermärkten oder Läden um die Ecke gehen. Fragt einfach die Einheimischen, wo der nächste ist.

Top Tipp

Geht auf die lokalen Märkte. An den Ständen dort wird frisches Obst und Gemüse in Hülle und Fülle angeboten. Mediterrane Lebensmittel sind so lecker, und wenn man sie bei den kleineren Verkäufern holt, sind sie umso frischer und günstiger. Probiert es aus! Wenn ihr wirklich wie die Einheimischen einkaufen wollt, dann fragt nach den lokalen Märkten. Es ist eine schöne Beschäftigung, dorthin zu gehen, und man bekommt einen wunderbaren Einblick ins örtliche Leben.


Alkohol einkaufen

In Spanien gibt es strenge Gesetze zum Erwerb von Alkohol. Er ist nicht mehr zu jeder Zeit erhältlich, vor allen Dingen spätnachts nicht. Darum raten wir euch, einen Vorrat anzulegen, wenn ihr denkt, ihr braucht nach der Clubnacht noch einen Drink. In den frühen Morgenstunden findet man kaum Möglichkeiten, Alkohol zu kaufen, auch nicht an Tankstellen, diese verkaufen ab Mitternacht (einige sogar schon ab 22.00 Uhr) keinen Alkohol mehr, bis zum Morgen.

Kauft keine billigen Spirituosen, sie verursachen oft Übelkeit. Wer gerne Wein trinkt, findet viele Vinotheken auf der Insel. Sowohl Vino & Co. in San Jordi als auch Vila Vins in Ibiza-Stadt haben eine exzellente Auswahl an lokalen und importierten Weinen, und das versierte Personal berät euch gerne. Probiert auch den auf Ibiza hergestellten Kräuterlikör Hierbas, der sehr günstig ist. Schmeckt besonders gut pur auf Eis!

Top Tipp

Wenn ihr nachts unbedingt was zum Trinken braucht, bekommt ihr an den Tankstellen, die 24 Stunden geöffnet haben, meist immer noch ein Bier.


Kleidung und Schuhe

Die Boutiquen auf Ibiza hatten in vergangenen Zeiten immer den Ruf, recht teuer zu sein. In den letzten Jahren aber haben sich aber Ketten wie Mango, Zara, Pull & Bear und andere hier niedergelassen, und somit gibt es nun auch günstigere Kleidung. In Ibiza-Stadt gibt es die größte Auswahl und die meisten Geschäfte, hier bekommt man auch Sonnenbrillen (Dr. Mari Sunglasses, Optica La Mar), Havaianas, Unterwäsche (Calzedonia, Tezenis, Intimissimi), Sportmode (La Sirena) und Schuhe (Yonkie Corner, Angel Shoes, Hector), außerdem gibt es einige Top-Boutiquen (Revolver, Religion, True Style, Mayurka) sowie Geschäfte mit lokaler und internationaler Designermode. Ihr findet ganz sicher etwas für euren Geschmack!

Top Tipp

In allen Ferienorten findet ihr Geschäfte der einheimischen Kette La Sirena / Art, die eine großartige Auswahl an Mode, Schuhen, Accessoires, Geschenken, Souvenirs, Beautyprodukten, Spielzeugen und Strandsachen anbieten. Besonders Fans von Sportmarken kommen auf ihre Kosten, und davon findet man oftmals das ein oder andere Schnäppchen.


Shoppen im Inselinneren

Wenn ihr hier die Saison verbringt und ein paar nette Lampen und Deko-Gegenstände für euer Apartment braucht, dann gibt es eine gute Nachricht für euch: Wir haben einen IKEA. Er liegt neben dem Pacha-Kreisverkehr in Ibiza-Stadt, genau gegenüber dem, was wir als ‘The Rave Garage' bezeichnen (weil dort rund um die Uhr Techno läuft). Aber seid gewarnt. Dieser IKEA ist anders als gewohnt, denn hier kann man die Waren nur durch Bestellung ordern, sodass die Ausstellungsräume wirklich ausschließlich zum Anschauen und Auswählen konzipiert sind. Ihr braucht online nur euer Lieblingsstück zu bestellen und bekommt es entweder (gegen Aufpreis) geliefert oder ihr werdet kontaktiert, wenn es abholbereit ist. Wer es gerne etwas individueller oder stilvoller mag, findet auf der Straße nach Santa Gertrudis den fantasievollen Laden Sluiz. La Maison de L'Elephant, Eric Kuster und Oliver sind die richtigen Adressen für gehobene Innenausstattung und Outdoor-Möbel.

Top Tipp

Wenn man an einem Wochenende den Flohmarkt in San Jordi durchstreift, findet man oftmals einmalige Second-Hand-Möbelstücke, mit denen man seine Wohnung aufpeppen kann.


Accessoires

Viele kleine Schmuckstände säumen die Straßen der Altstadt von Ibiza-Stadt. Der Silberschuck ist besonders schön. Auch gibt es einige Juweliergeschäfte in den Seitenstraßen in der Nähe der Vara de Rey. Wer günstigere Accessoires braucht, findet in Ibiza-Stadt nicht nur Accessorize, sondern auch Claire's Accessories! Mango und Zara sind auch immer zuverlässige Quellen für hübsche Accessoires.

Top Tipp

Alle Einheimischen halten der True Rocks Jewellery die Treue. Das Design stammt von einem der Chefs von Ibiza Rocks, und man sieht dort nicht nur ibizenkisches Publikum, sondern auch viele Berühmtheiten, die sich mit den ganz besonderen Ketten und Anhängern ausstatten.


Alles für die Gesundheit

In Spanien bekommt man Medikamente ausschließlich in der Apotheke. Auch so grundlegende Mittel wie Paracetamol oder Antihistaminika. In Playa d'en Bossa, Ibiza-Stadt und San Antonio haben einige Apotheken durchgehend bis spät in den Abend geöffnet. In kleineren Ortschaften hingegen schließen die Apotheken zur Mittagszeit. Wenn ihr auf der Suche nach einer Apotheke seid, die rund um die Uhr geöffnet hat, findet ihr bei der nächstgelegenen Apotheke eine Liste mit Notdienstapotheken. Viele davon befinden sich in Ibiza-Stadt. Hier findet ihr alle Öffnungszeiten.

Top Tipp

Die Straße Calle Antoni Palau ist die Apotheken-Straße in Ibizas Altstadt - die meisten Apotheken hier haben außer am Sonntag täglich bis spät abends geöffnet. Wenn ihr Medikamente benötigt, bringt eine Grundausstattung selbst mit, so könnt ihr verhindern, dass ihr euch auf die Suche machen müsst.


Shoppen für Kinder

Der große FITA-Laden auf der Straße nach Jesús gleich außerhalb von Ibiza-Stadt versorgt euch mit Spielzeug, Fahrrädern bis hin zu Küchenutensilien und Jacuzzis. Eine etwas bessere und nettere Auswahl hat ‘Eivitoys - la Casa de Cestas', ein Geschäft, das nur für Kinder konzipiert ist. In allen Städten auf Ibiza findet ihr Spielwarenläden, aber man muss wissen, dass sie während der Siesta-Zeit (meist zwischen 14.00 und 17.00 Uhr) geschlossen sind. Das gilt nicht für FITA. Weitere gute Adressen für Kinderbetten, Hochstühle, etc. sind Mama & Bebe und IKEA.

Top Tipp

Im großen la Sirena Laden in Playa d'en Bossa genau gegenüber den Apartments Bora Bora findet ihre eine große Spielzeugabteilung.


Auf Märkten einkaufen

Wir lieben die Märkte auf Ibiza! Die Hippiemärkte Las Dalias in San Carlos und Punta Arabí in Es Caná sind legendär. Hier findet ihr heimisches Kunsthandwerk, Schmuck und Kleidung sowie eine große Auswahl an Second-Hand- und Vintage-Sachen. Es gibt noch viele weitere Märkte auf Ibiza, mit Kunsthandwerk, ökologischen Produkten, dazu einige Flohmärkte und auch kleinere Hippiemärkte in einigen Ferienorten.

Top Tipp

Geht früh oder eher gegen Ende zu den größeren Hippiemärkten, sonst kann es sehr voll sein, vor allen Dingen in der Hochsaison. Die meisten der Märkte haben auch Essensstände, wo ihr euch nach dem Einkaufsbummel stärken könnt.


TEXT | Leena Sharma

Passende Seiten