Sie sind hier

Praktische Infos: Essen und Trinken

Spanische und ibizenkische Spezialitäten – viele wundervolle Gerichte, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

camera

Jedes der vom Spotlight-Team ausgesuchten Restaurants & Cafés wurde von uns sorgfältig nach Angebot und Qualität ausgewählt. Diese Lokale bieten eine große Bandbreite an kulinarischen Angeboten und haben über Jahre hinweg einen gleichbleibend guten Standard aufrechterhalten. Sie alle haben eben das gewisse Etwas an Stil, Dekor und Service, das sie von anderen unterscheidet.

Restaurants

Die Restaurants auf Ibiza sind mittags zwischen 13:00 und 16:00 Uhr und abends ab 20:00 Uhr bis spät geöffnet. Die Spanier essen selten vor 14:00 Uhr, und die Restaurants sind zwischen 15:00 und 16:00 Uhr am besten besucht. Um 20:00 Uhr hat man gute Chancen, den besten Tisch im ganzen Restaurant zu bekommen - die Einheimischen und spanische wie italienische Urlauber kommen nicht vor 22:00 Uhr, vor allem an warmen Sommerabenden.

Alle Ferienorte haben Restaurants, die den ganzen Tag über warme Küche haben, sodass man auf jeden Fall satt wird, auch wenn man sich an den spanischen Rhythmus nicht gewöhnen kann.

Eine ganze Reihe guter Restaurants haben ganzjährig geöffnet, allerdings haben sie unterschiedliche Öffnungszeiten. In der Nebensaison hat man den großen Vorteil, dass es fast überall ein Tagesmenü (Menu del día) zum Festpreis gibt - ein unglaublich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn man bekommt damit mittags ein üppiges Dreigängemenü, meist auch noch mit einem Glas Wein oder Bier bzw. einem Softdrink dazu.

Cafés und Bars

Wer zwischendurch mal eine Erfrischung braucht, hat eine große Auswahl an Cafés und Bars. Sie sind meist von früh bis spät geöffnet, man kann also immer eine Pause für ein Bier oder einen Kaffee einlegen. Da man hier viele Ortsansässige und Einheimische trifft, ist es eine perfekte Möglichkeit, Spanisch zu üben. Viele Lokale bieten Tapas (keine Portionen) und Bocadillos (leckere belegte Baguettes) an - der beste Snack für unterwegs.

Ibiza Spotlight Restaurantführer

In unserem Spotlight-Restaurantführer gibt es eine große Auswahl an Restaurants und Cafés für jeden Geschmack und jede Geldbörse, an den schönsten Locations der Insel, zum Beispiel am Strand, in der Alstadt von Ibiza oder auf dem Land. Auf den einzelnen Seiten der Restaurants findet man detaillierte Beschreibungen, viele Fotos, Reviews und aktualisierte Öffnungszeiten. Und alle, die ganz spontan Hunger haben, können dort auch sehen, welche Restaurants genau jetzt geöffnet haben.

Erfrischende spanische Getränke:

Sangría

Keine Reise nach Ibiza ist perfekt, ohne einmal Sangría in der Sonne getrunken zu haben. Es ist ein leckerer Mix aus Wein, Spirituosen und frischen Früchten, eine Erfrischung, die man genießen kann, während man aufs Meer oder eine Kirche in einem der hübschen Dörfer der Insel schaut. Es gibt viele verschiedene Rezepte mit Rot- oder Weißwein. Ein Geheimtipp für heiße Tage ist der Cava-Sangría - ein spritzig-sprudelnder Feriengenuss!

Hierbas ibicencas

Fast jeder auf Ibiza trinkt Hierbas! Dieses traditionelle Getränk wird bereits seit mehr als 200 Jahren hergestellt. Es ist ein Likör auf Basis von Anis und ausschließlich auf Ibiza wachsenden Kräutern, der mit oder ohne Eis getrunken werden kann. Viele Restaurants servieren nach dem Essen einen kostenfreien Hierbas - probieren Sie einfach, er schmeckt herrlich.

Frígola

Eine weitere Inselspezialität, ein sehr süßer, aromatischer Thymian-Likör, den man an seiner orangenen Farbe erkennt. Auf Eis getrunken ist es ein traditioneller Ibiza-Genuss!

Tinto de verano

Dieser Sommerrotwein ist ein erfrischendes Getränk, ähnlich dem Sangría, aber ohne Früchte. Die Mischung aus Rotwein und Gaseosa (ähnlich wie Seven Up) wird mit Eis serviert und ist ein herrlicher Durstlöscher.

Zumo fresco

Frisch gepresster Saft ist ein Renner auf Ibiza. Man kann jede Fruchtkombinatio finden, auch in Verbindung mit Gemüse. Zumo verde mit Spinat, Limette, Ingwer und Apfel ist sehr beliebt, ebenso wie zumo de naranja - der klassische Orangensaft, der überall und zu jeder Gelegenheit getrunken wird.

Refresco

So nennt man allgemein Erfrischungsgetränke wie Cola, Limonade oder Eistee.

Spanische Gerichte, die man probieren sollte:

Paella

Eine Paella zusammen mit der Familie oder Freunden in einem Strandrestaurant mit Blick aufs Meer genießen - ein Urlaubshighlight, das man sich nicht entgehen lassen sollte! Der Duft nach frischem Fisch und Safran ist einfach umwerfend. Es ist ein Traditionsgericht, das man in ganz Spanien findet, Reis wird je nach Variante mit Fisch und/oder Fleisch im eigenen Sud gegart. An den Tisch (oder in Ihre Villa mit Sa Paella Club) in einer großen Paella-Pfanne serviert, ist dieses Essen ein echtes Erlebnis.

Bullit de peix

Das ist ein katalanischer Fischeintopf mit verschiedenen Fischsorten, Kartoffeln und Gewürzen. Die Brühe wird dazu verwendet, einen zweiten Gang mit knusprigem Reis mit Fischgeschmack zu machen - sehr lecker!

Fideua

Ähnlich wie eine Paella, aber mit Nudeln statt mit Reis gemacht. Die Pasta wird mit Fisch, Meeresfrüchten und Zitrone kombiniert und ist äußerst schmackhaft.

Sofrit Pagès

Dieses ibizenkische Gericht mit Hühner- und Lammfleisch, lokalen Wurstarten - Sobrasada und Butifarra -, Kartoffeln, Knoblauch und Gewürzen darf auf keinem Inselfest fehlen. Wenn Sie ein typisches Inselgericht probieren wollen, dann bestellen Sie Sofrit Pages.

Brot mit Alioli

In traditionellen Restaurants wird Brot mit Alioli vor dem Essen als Appetitanreger serviert. Alioli eine scharfe Mayonnaise mit Knoblauch, ideal, um die Säfte zu Fließen zu bringen.

Tapas und Pintxos

Die Spanier lieben das Essen, und um die Stunden zwischen den Malzeiten zu füllen, gibt es überall kleinere Snacks. Tapas wie Tortilla - das spanische Omelette - und Garnelen in Knoblauchsauce werden zu einem Glas Wein gereicht. Auch Pintxos gibt es in vielen Bars in Ibiza-Stadt, Tapas auf Spießen oder auf knusprigem Brot - am Ende wird per Zahnstocher abgerechnet.

Greixonera

Dieses ibizenkische Traditionsdessert gehört ebenso zu jedem Fest oder Familienfeiern. Es wird aus süßem Gebäck, Milch und Eiern hergestellt und ist vergleichbar mit Brotpudding.

Flaó

Die ibizenkische Variante des Käsekuchens ist bei den Einheimischen sehr beliebt. Ursprünglich eine Ostertradition, hat sich der Käsekuchen mit Honig und Minze zu einem Dessert-Highlight entwickelt, das mittlerweile das ganze Jahr über genossen werden kann.

Ensaimadas

Die Croissants der Balearen, ein luftiges Gebäck, entweder gefüllt mit Creme, Schokolade oder süßem Kürbis (Cabello de Angel) oder einfach mit Puderzucker bestäubt.

Neben den oben genannten, sehr beliebten Gerichten findet man auf allen Speisekarten viele verschiedenen Fleisch- und Fischgerichte (keine Sorge, die meisten Speisekarten sind zumindest auf Englisch erhältlich).

Als kleine Übersetzungshilfe haben wir für Sie die wichtigsten Wörter herausgesucht:

Fisch:

Bacalao - Kabeljau

Merluza - Seehecht

Emperador - Schwertfisch

Rape - Seeteufel

Dorade - Goldbrasse

Lenguado - Seezunge

Calamares - Tintenfisch

Pulpo - Krake

Gambas - Garnelen

Langostinos - Riesengarnelen

Bogavante - Hummer

Mejillones - Miesmuscheln

Almejas - Venusmuscheln

Fleisch:

Buey - Rind

Ternera - Kalb

Entrecot - Entrecôte

Chuleta - Kotelett

Costillas – Spareribs

Conejo - Kaninchen

Cordero - Lamm

Solomillo – Filet

Cerdo - Schwein

Pollo - Hühnchen

Sobrasada – Wurst

Butifarra – Blutwurst

Passende Seiten