Sie sind hier

Praktische Infos für Frauen!

Wir können allen Frauen versichern, dass Ibiza ein sicherer Urlaubsort ist.

Sicherheit

Wir können allen Frauen versichern, dass Ibiza ein sicherer Urlaubsort ist! Von Vergewaltigungen und Raubüberfällen hört oder liest man nur sehr selten. Nichtsdestotrotz sollte man genau wie zu Hause einige Regeln befolgen:

Nachts alleine ausgehen

Ibiza ist eine Partyinsel, die Leute sind hier, um Spaß zu haben. Natürlich wird überall wild geflirtet, aber trotzdem gilt Ibiza nicht als Ort, wo man leicht Mädchen „aufreißen“ kann. Normalerweise reicht ein klares und bestimmtes „No!“, um zu aufdringliche Verehrer wieder loszuwerden. Man sollte einfach wie an anderen Orten auch seinen gesunden Menschenverstand einsetzen und sich nicht mutwillig Risiken aussetzen. Es ist sicher sinnvoll, einsame Orte zu meiden.

Per Anhalter unterwegs

Sehr beliebt auf der Insel, trotzdem raten wir davon ab, wenn eine Frau alleine unterwegs ist! Es gibt hier ausgezeichnete öffentliche Verkehrsmittel, die Disco-Busse verkehren die ganze Nacht und sind sehr günstig, egal wo man auf der Insel wohnt. Auch Taxen gibt es reichlich, und sie sind nicht teuer.

Falls ihr dennoch unbedingt per Anhalter fahren müsst, dann bitte nur tagsüber. Und am besten steigt ihr nur zu einer Frau ins Auto, oder achtet darauf, dass noch eine Frau mit im Auto sitzt.

Leger oder schick machen? Was ziehe ich an?

Kleidung

Haben Sie keine Angst davor, Ihre buntesten und ausgefallensten Sachen mit einzupacken - auf Ibiza werden Sie diese endlich anziehen!

Im Juli und August steigen die Temperaturen auf bis über 30 Grad (auch nachts!), dann brauchen Sie vor allen Dingen leichte, luftige Kleidung: lieber Kleider und Röcke mitnehmen als Hosen! Praktisch sind auch leichte Baumwolltücher, einen Sarong oder „pareo“, die man am Tag einfach umbinden kann, um die Haut zu schützen, wenn man zum Strand geht oder einen Bummel zu den Shops und Bars in Strandnähe unternimmt

Von Mai bis Mitte Juni und von Mitte September bis Ende Oktober kann es auch mal kältere Tage und Abende geben, also bitte einen Pulli und eine leichte Jacke mitnehmen. Wie man am reichen Grün der Insel unschwer erkennen kann, regnet es sogar ab und zu – eine leichte wasserdichte Jacke im Koffer schützt einen vor allen Eventualitäten.

Einige Hotels verlangen zum Abendessen lange Hosen, daher bitte darauf achten, dass der männliche Begleiter eine (oder auch zwei) lange Hosen mitnimmt!

Oben ohne baden ist ganz normal hier, sowohl am Strand als auch am Hotelpool. Es gibt zwei offizielle FKK-Strände: Es Cavallet im Süden und Aguas Blancas im Nordosten der Insel unterhalb von Cala San Vicente.

Shoppen

Klamotten kaufen

Es gibt unzählige Boutiquen und Modeläden auf Ibiza, vor allem am Hafen von Ibiza gibt es viele Geschäfte mit ausgefallener Mode und extravaganten Styles. Das alles ist superverführerisch, aber trotzdem lohnt es sich, kurz nachzudenken, bevor man einen schnellen und überteuerten Kauf macht. Wird man dieses Teil wirklich zu Hause anziehen? Ist es diesen Preis wert, wenn man es vielleicht nur für einen Abend anzieht? Bevor man die Kreditkarte überlastet, sollte man einen Abstecher in den neueren Teil von Ibiza-Stadt machen, in und um die Straßen Avenida de España und Calle Aragón. Hier gibt es viele ibizenkische Läden, die Preise sind viel günstiger – trotz oftmals gleichem Angebot. Auch alle anderen Städte und Urlaubsorte, vor allem Santa Eulalia und San Antonio haben eine große Auswahl an Shops und Boutiquen. Ibiza ist ein Paradies für alle, die gerne in Mode stöbern und sich öfter mal was neues für den Kleiderschrank gönnen!

Wenn man ab Mitte September auf der Insel ist, kommt man in den Genuss der „rebajas“ (Schlussverkauf) und kann ein paar tolle Schnäppchen machen. Die Geschäfte müssen ihre Lager leer machen, denn es gibt keine Wintersaison, also sind Nachlässe bis zu 50 % normal!

Lebensmittel

In den Ferienorten gibt es jede Menge kleinere Supermärkte, und viele Hotels haben sogar einen eigenen. Falls Sie einen Mietwagen haben, lohnt es sich allerdings, in den großen Supermärkten an den Hauptstraßen, die Ibiza-Stadt mit San Antonio, Santa Eulalia und San José verbinden, einzukaufen. Man hat eine größere Auswahl und die Preise sind niedriger.

Mehr über Shopping

Tipp: Auf den Hauptstraßen kommt man öfter an Obstständen vorbei - hier können Sie sich gut mit billigen Früchten und Gemüse eindecken!

Kinder

Es empfiehlt sich nicht, in den Monaten Juli und August mit Babies und Kleinkindern bis zu 2 Jahren hierher zu kommen - es ist einfach zu heiß. Für ältere Kinder gilt: Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (nach jedem Schwimmen wieder eincremen, keine Sonnencreme ist total wasserfest!)! Babynahrung gibt es in den meisten Supermärkten und auch in den Apotheken (Farmacias).

Die Steckdosen in Spanien entsprechen denen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, Babyphones funktionieren also. Viele Hotels bieten auch einen Babysitter-Service.

Kosmetik & Beauty

Das wichtigste im Koffer sollte eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor sein. Man wird immer noch schön braun, umgeht aber den schmerzhafte Sonnenbrände in den ersten Tagen. Sonnencremes und Kosmetika sind auf Ibiza teuer – es ist also besser, die eigenen Produkte mitzubringen.

Die Pille

Die Antibabypille ist hier sehr billig und man bekommt sie ohne Rezept in allen Apotheken (Farmacias). Wenn man dem Apotheker die deutsche Marke nennt, sucht er das entsprechende spanische Mittel heraus.