Sie sind hier

Gay-friendly Strände

Entspannung pur …

Auf Ibiza könnt ihr am Strand unbesorgt Händchen halten – jeder Strand ist gay-friendly, so einfach kann es sein. Die Strände hier sind wild oder malerisch, breit und lang oder klein und abgelegen, haben türkisblaues oder kristallklares Wasser und sind umgeben von duftenden Pinien oder von hohen Felsen... Kurz: Hier findet jeder einen Strand ganz nach seinem Geschmack.

Es Cavellet ist der einzige echte "offizielle" Schwulenstrand mit einer großen Gay Area, die vor allen Dingen bei Männern beliebt ist. Dann gibt es noch den Strand von Figueretas, der Ferienort ist bei der LGBTQ-Community sehr beliebt. Hier gibt es mit dem "Chaos" eine schwule Café-Bar und zahlreiche günstige Hotels. Das Zentrum der Gay Culture liegt im Süden der Insel und diese hatte immer schon einen großen Einfluss auf die Clubbingszene von Ibiza. Im Süden geht auch das meiste Cruising ab, die Seitenblicke verraten euch, dass ihr den richtigen Ort gefunden habt.

Es gibt auch diverse Nacktbadestrände auf Ibiza, die grundsätzlich relaxter und liberaler sind und – natürlich! – gay-friendly. Hier mischen sich Heteros und Gays und wollen alle das Eine: die Sonne genießen und braun werden! Es Cavellet ist offizieller FKK-Strand, Las Salinas verfügt über einen Strandabschnitt für Nudisten hinter der Strandbar Sa Trinxa und die Cala Conta hat einen coolen kleinen Nacktbadebereich. Der offizielle FKK-Strand von Aguas Blancas im Norden der Insel verspricht mehr Abgeschiedenheit - man muss zwar ein Stück fahren, aber wenn du mit deinem Lover allein Urlaub machst, ist dieser Strand vielleicht genau das Richtige für euch.


Playa Es Cavallet

Der Strand von Es Cavallet ist ein echter Schwulenstrand. Hier treffen Ibiza und die schwule Welt zusammen – und vielleicht sind sie sowieso dasselbe. Im Süden der Insel gelegen muss man von den Parkplätzen aus ein Stück laufen, aber das ist es wert. Das Chiringay, Beachbar und Restaurant, gilt tagsüber und bis in den Abend hinein als DER Gay-Treffpunkt schlechthin auf der Insel. Mittags wird es hier voll, also seid früh da und schnappt euch eine Sonnenliege. Ab vier Uhr nachmittags kommt so langsam Partystimmung auf und die Musik, die aus dem Chiringay rüberweht, passt sich tempomäßig an. Die Sanddünen sind erklärtes Jagdrevier, es gibt aber auch abgelegene Nischen und Buchten, die euch mehr Privatsphäre bieten.

Wie man hinkommt: Zu Fuß von zwei Parkplätzen aus, von dem am nördlichen Hetero-Ende des Strandes Es Cavellet oder vom Parkplatz Las Salinas, zu dem auch ein Bus fährt. Von beiden Seiten ist es ein 20-minütiger Fußmarsch bis zur Gay Area, wenn ihr die Regenbogenflagge der Beachbar sehen könnt, seid ihr angekommen.


Figueretas

Die erste Bucht des Strandes von Figueretas an der langen Promenade ist bei Gays am beliebtesten und ist eine gute Wahl, wenn ihr keine Lust habt, euch auf den Weg nach Es Cavellet zu machen. Im Ort gibt es außerdem die Schwulenbar Chaos und die Poolbar des Hotels Cenit gilt ebenfalls als sehr gay-friendly.


Playa d’en Bossa

Nein, Playa d'en Bossa ist natürlich kein expliziter Schwulenstrand, aber er hat auch was für sich. Während das nördliche Ende beim Beachclub Bora Bora die Hochburg des Hedonismus ist, findet ihr weiter südlich am Strand das super coole Ushuaïa mit seinen Daytime Partys - und noch ein Stück weiter die luftige Leichtigkeit der Beachbar Beachouse. An diesem actiongeladenen Strand lässt es sich tagsüber bei einem leckeren Cocktail ganz hervorragend feiern!


Wie bei allem auf Ibiza habt ihr auch bei den Stränden die freie Auswahl, vom erklärten Schwulenstrand bis zur abgelegenen romantischen Bucht ist alles dabei. Viele sind atemberaubend schön, alle sind sehr Ibiza!

Lest hier mehr über die Nudistenstrände von Ibiza.