Sie sind hier

FKK-Strände auf Ibiza und Formentera

Lasst alle Kleider fallen und genießt völlig befreit die Sonne und das Meer.

Ibiza und Formentera haben viele Strände für Naturisten, an denen man nahtlos braun werden kann. Es ist ein einzigartiges Gefühl an Freiheit, sich ohne jegliche Kleidung zu bewegen und zu fühlen, wie das Wasser beim Schwimmen den ganzen Körper berührt. Wer es einmal probiert hat, will nie wieder angezogen baden gehen.

Hier sind einige unserer Lieblings-FKK-Strände auf Ibiza:


Aguas Blancas

In der Nähe von San Carlos, Ibiza

Aguas Blancas, benannt nach den weißen Schaumkronen, ist ein Paradies für alle Naturisten. Am linken Ende, wenn man aufs Wasser schaut, findet man drei Strandabschnitte, an denen viele alle Kleider fallen lassen. Den ganz hinteren erreicht man nur, indem man über ein paar Felsen klettert oder durchs Wasser watet, dieser Abschnitt ist komplett FKK.

Auch am ganz rechten Ende des Strandes ziehen viele blank, gemischt mit bekleideten Strandgängern. Hier gibt es eine kleine, sehr beliebte Strandbar.

Aguas Blancas heißt übersetzt 'weiße Wasser' und hat seinen Ursprung in den kleinen Süßwasserquellen, die am linken Ende aus den Klippen sprudeln. Der Name passt auch wunderbar auf die weißen Schaumkronen des meist welligen Meeres.

Der Strand hat wie die meisten auf Ibiza herrlich glasklares Wasser, in dem man wunderbar Schnorcheln kann. Kommt rechtzeitig, denn am Nachmittag verschwindet die Sonne hinter den steilen Klippen.

Am mittleren Strandabschnitt, den man vom Parkplatz über eine hölzerne Treppe erreicht, sind die meisten noch angezogen, ebenso in den anschließenden Bereichen weiter rechts.

Geschützt von hohen roten Klippen und gen Osten ausgerichtet, ist dieser herrliche Strand eine Oase im Nordosten der Insel, kurz hinter dem charmanten Dorf San Carlos.

Ibiza Spotlight Tipp: Kommt ganz früh und beobachtet den Sonnenaufgang - wunderschön.


Playa Illetes/Playa Levante - Oberes Ende

Formentera

Euer Autor auf Formentera, in aller Bescheidenheit. Alle Fotos: Playa Illetes und Cala Saona von Julian Heathcote und Isabelle Sonntag.

Die schönsten FKK-Strände auf Formentera befinden sich oberhalb der zauberhaften Strände Playa Illetes and Playa Levante. Hier fühlt man sich wirklich am Ende der Welt, weitab von allem Stress. Es gibt eine Mischung an bekleideten Sonnenanbetern und Naturisten. Je weiter ihr gen Norden wandert, umso mehr lassen alle Hüllen fallen.

Hinter den Haupstränden zieht sich die schmale Halbinsel mit vielen kleinen Sandbuchten mit türkis schimmerndem Wasser und flachen Felsbecken - eine völlig naturbelassene Gegend, die den Entdecker in euch wecken wird, atemberaubend schön und mit einem Gefühl der Freiheit. An den Hauptabschnitten gibt es Strandrestaurants, aber die sind recht teuer und ein ganzes Stück von den FKK-Bereichen entfernt, daher empfehlen wir, eine Kühltasche mit Essen und Getränken mitzunehmen.

Am besten kommt ihr mit dem Auto, Roller oder Fahrrad, zum Laufen ist es sehr weit vom Hafen La Savina aus und der Bus bringt euch nur bis zum Anfang der langgestreckten Halbinsel. Wenn die Parkplätze voll sind, wird keiner mehr durchgelassen, also kommt rechtzeitig - zweirädige Fahrzeuge werden meist noch durchgelassen, auf jeden Fall Fahrräder.

Ibiza Spotlight Tipp: Klettert bis ganz ans nördliche Ende der Halbinsel, bis ganz nah an die private Insel Espalmador. Bitte beachtet: Versucht nicht, zu Espalmador hinüberzuschwimmen, das ist sehr gefährlich, denn es gibt hier es sehr starke Strömungen.


Es Cavallet

Im Süden Ibizas

Dieser Strand ist am hinteren Ende gay-friendly. Der vordere Bereich am Parkplatz mit zwei Strandrestaurants wird hauptsächlich von Hetero-Strandgängern besucht, aber wenn ihr am Wasser entlang immer weiter gen Süden spaziert, kommt ihr an den Abschnitt, an dem sich Gays & Friends treffen, mit dem Chiringay, einem bekannten Strandrestaurant.

Es Cavallet liegt nicht weit von dem beliebten Ferienort Playa d'en Bossa entfernt und ist ein offizieller FKK-Strand. Das Wasser ist wunderbar klar und im Bereich des gay-freundlichen Abschnittes macht das Schnorcheln besonders Spaß, denn durch den felsigen Boden wimmelt es hier an marinem Leben.

Der Strand ist gesäumt von Sanddünen und von überall hat man einen herrlichen Blick auf die befestigte Altstadt Ibizas und auf die Nachbarinsel Formentera.

Ibiza Spotlight Tipp: Am gay-friendly Ende erlebt man Schnorcheln vom Feinsten.


Punta Galera

Nah am Strand Cala Salada, Ibiza

Die Felsenküste von Punta Galera ist kein Strand im herkömmlichen Sinn, aber ein wunderschöner Ort, an dem sich viele Naturisten treffen. Da es hier keinen Sand gibt, kommen weniger Leute her - ein Grund mehr, um diesen spektakulären Küstenabschnitt zu besuchen, die Kleider fallen zu lassen und den Sonnengott zu begrüßen.

Die Terrassen des ehemaligen Steinbruchs, von der Zeit und den Elementen gezeichnet, verströmen eine fast prähistorische Atmosphäre. Das Wasser ist unglaublich klar und es gibt viele kleine Enklaven, in denen man ungestört nackt baden kann. Hier gibt es keine Strandbar weit und breit, nehmt euch also was zu Essen und Trinken mit.

Ibiza Spotlight Tipp: Bleibt bis zum Sonnenuntergang - traumhaft!


Las Salinas

Im Süden Ibizas

Der lange Strand von Las Salinas ist zum großen Teil kein FKK-Strand, aber es gibt Abschnitte, an denen man die Hüllen fallen lassen kann. Wenn ihr am hinteren Ende an der Strandbar Sa Trinxa vorbeiwandert kommt ihr zu einigen kleineren Buchten, die bei Naturisten sehr beliebt sind.

Auch am Strand in der Nähe der Bar sieht man einige ganz ohne Kleider, an dem schmalen Abschnitt, an dem der Einstieg ins Wasser felsig ist. Vor allen Dingen morgens ziehen hier viele blank, aber auch zu anderen Zeiten des Tages.

Der wunderschöne Naturstrand lohnt auf jeden Fall einen Spaziergang. Las Salinas ist sehr angesagt und auch viele Celebreties kommen gerne her - daher ist es im Sommer recht voll. Dafür gibt es eine Reihe erstklassiger Beachclubs und Strandrestaurants, in denen man bei balearischen Beats chillen kann.

Ibiza Spotlight Tipp: Erforscht die kleinen Buchten entlang des Weges zum Piratenturm.


Andere Strände für Naturisten

Ibiza und Formentera

An vielen Stränden auf Ibiza und Formentera wird FKK toleriert, zum Beispiel an den äußeren Enden des Strandes Sa Caleta: rechts, wenn man aufs Wasser schaut, gibt es einige kleine Sandbuchten und links sonnenbaden viele auf den Felsen vor den Fischerhütten. Im mittleren Bereich der Cala Nova ziehen sich viele komplett aus und in den ganz linken Strandabschnitten der Strände Cala Llenya und Cala Boix treffen sich ebenfalls viele FKK-Anhänger.

Auf Formentera ist besonders der mittlere Abschnitt des kilometerlangen Naturstrandes Playa Migjorn sehr beliebt bei Naturisten, außerdem gibt es auf der Insel viele kleine Strände, an denen man auch unbedenklich alle Kleider fallen lassen kann.

Einige der oben genannten Strände sind keine offiziellen FKK-Strände - aber FKK wird hier toleriert. Falls ihr unsicher seid, guckt einfach um euch rum - wenn ihr andere seht, die alle Kleider ablegen, dann könnt ihr das auch tun.


Ausführliche Beschreibungen aller Strände Ibizas findet ihr in unserem Strandführer.

Passende Seiten