Sie sind hier

Magisches und mysteriöses Ibiza

Die Phönizier glaubten, dass Ibiza ein magischer Ort ist, gesegnet von den Göttern...

camera

Zauberhaftes Ibiza

Für die Phönizier war Ibiza eine magische, von den Göttern gesegnete Insel, denn die fruchtbare rote Erde ist nicht vulkanisch und es lebt hier nichts, was dem Menschen schaden könnte. Noch heute tragen viele mit dieser Erde gefüllte Amulette, die ihren Träger vor allem Übel bewahren sollen.

Sagenhaftes Ibiza

'Ibiza wird die letzte Zuflucht auf der Erde sein' sagte Nostradamus voraus. Glaubt man den Weissagungen des im 15. Jhd. lebenden französischen Astrologen und Physikers, so sollen nach einer weltweiten nuklearen Katastrophe die besonderen Windverhältnisse dafür sorgen, dass nur auf Ibiza weiterhin Leben existieren kann.

Geheimnisvolles Ibiza

Die Insel Es Vedrá ragt wie ein prähistorisches Ungeheuer aus dem Wasser und auf ihr wächst fast gar nichts. Der Karmelitenpriester Don Francisco Palau, Gründer des Klosters bei Es Cubells, machte sich genaueste Aufzeichnungen über unerklärliche Erscheinungen und Zusammenkünfte mit 'unirdischen, von Licht umgebenen Wesen', während er dort meditierte. Riesige Lichtkreise mit bis zu 50 m Durchmesser, die aus den Tiefen des Meers heraufleuchten, halten selbst gestandene Fischer von dieser Gegend fern. Man sagt, dass eine starke magnetische Kraft von Es Vedrá ausgeht, die unerklärliche Phänomene erzeugt.

Talentiertes Ibiza

Es ist kein Geheimnis, dass Ibiza die größte Konzentration an internationalen Talenten auf kleinstem Raum aufweist. Sie fanden Inspiration und Erfüllung in der einfachen ästhetischen und bereichernden ibizenkischen Art zu leben. 'Tranquilo', eines der meistgebrauchten Wörter der Ibizenker heißt: 'Nur keinen Stress!'

Passende Seiten