Sie sind hier

Zum ersten Mal auf Ibiza: Wann sollte ich nach Ibiza kommen?

Findet heraus, welche Reisezeit die beste für euch ist.

Wann ihr am besten nach Ibiza kommen solltet ist sicherlich eine Frage, die euch alle brennend interessiert. Vielleicht wollt ihr einen der berühmten Superclubs auf der weltweiten Partyinsel Nummer 1 besuchen. Oder ihr kommt zusammen mit eurem Partner, der Familie oder Freunden, um euch eine entspannte Auszeit zu gönnen. In jedem Fall solltet ihr wissen, was euch wann auf Ibiza erwartet - unser Insiderwissen wird euch dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen. Lest einfach unten weiter, um herauszufinden, welches die beste Reisezeit für euch ist.


Dieser Bericht ist Teil unserer Serie Zum ersten Mal auf Ibiza mit vielen nützlichen Informationen für euch - damit ihr wirklich das Maximum aus eurem Aufenthalt auf Ibiza rausholen könnt.


Auf unseren Wetterseiten könnt ihr euch über das ganzjährig angenehme Klima auf der Insel informieren.


JANUAR BIS MÄRZ

Wann solltet ihr nach Ibiza kommen?

In den ersten zwei Monaten des Jahres ist es am kühlsten auf der Insel, allerdings sind es tagsüber selten weniger als 15 Grad, und es scheint auch oft die Sonne. Wandern und Fahrradfahren sind zu dieser Jahreszeit angesagt, und auf dem Wasser könnt ihr Kajak fahren oder mit einem SUP-Board übers Meer paddeln. Es gibt viele kulturelle Veranstaltungen, die ihr neben der schönen Landschaft und dem guten Essen vor allem an den Wochenenden genießen könnt. Das gleiche gilt auch für November und Dezember.

Die jährlich stattfindende Flower Power Party in San Antonio bringt Licht in den Januar-Blues. Kurzurlaube rund um den Valentinstag sind sehr romantisch auf Ibiza, und später im Februar ist Karnevalszeit - dann gibt es in allen größeren Ortschaften Musik und Tanz auf den Straßen. Die „Pintxa San Antonio” ist ein tolles Gastronomieprogramm im März: Man bekommt Pinchos (kleine Spießchen) und Tapas zu attraktiven Preisen und kann sich so durch verschiedene Bars und Restaurants in San Antonio futtern.


APRIL

Im April wird es langsam wärmer, und ihr erlebt die ersten Anzeichen der bevorstehenden Sommersaison. Viele der Restaurants und Beachclubs, die in der Nebensaison geschlossen waren, sind wieder geöffnet. Auf den Straßen wird es lebendig, und die Strände füllen sich nach und nach. Je nach Kalenderjahr fällt auch meist Ostern in diesen Monat - dann kommt ihr in den Genuss der herrlichen religiösen Prozessionen, die den ganzen Tag über bis in die Abendstunden andauern. Es ist die beste Jahreszeit, um Ibiza bereits mit warmen Temperaturen, aber noch nicht so vielen Leuten zu erleben. Auch die Hotels sind zu dieser Zeit noch günstiger als in der Hochsaison.


MaI

Ibiza feiert das Mittelalter - und die Clubbingsaison beginnt!

Meist herrschen Temperaturen um die 25 Grad, an den Stränden stehen die Liegestühle bereit, und überall spürt man den Sommer, der schon in der Luft liegt. Wenn ihr in der ersten Maihälfte kommt, habt ihr gutes Wetter und könnt alle Schönheiten der Insel in vollen Zügen genießen. Im Mai beginnt die offizielle Sommersaison und bis auf wenige Ausnahmen sind nun alle Hotels geöffnet.

Ibizas Mittelalterfest ist sehr beliebt bei allen Altersgruppen. Mitte Mai starten die Superclubs mit ihren Openingpartys in den Clubbingsommer. Da die Saison nun wirklich an Fahrt aufnimmt und viele Monate andauert, ist der Partykalender von Ibiza Spotlight unentbehrlich für eure Planung. Ihr werdet feststellen, dass die Ferienorte jetzt alle zum Leben erwacht sind, zum Beispiel der Sunset Strip in San Antonio, das Hafenviertel in Ibiza-Stadt oder die Strandpromenade in Santa Eulalia.


Juni

Wenn ihr das Beste beider Seiten der Insel mitnehmen möchtet - das tolle Wetter und die vielen Möglichkeiten, zu Feiern und Spaß zu haben -, dann ist Juni der richtige Monat für euren Ibiza-Urlaub. Ab ungefähr Mitte des Monats sind alle wöchentlichen Partys in den großen Clubs der Insel angelaufen. Alles ist noch relativ günstig und noch nicht völlig überlaufen.

Im Juni findet auch die Ibiza Gay Pride statt, mit der berühmten Parade und Party am Hafen. Ihr solltet für diese Reisezeit euer Hotel und Auto am besten im Voraus buchen - wenn ihr frühzeitig reserviert, könnt ihr Geld sparen. Alle Ferienorte sind jetzt gut besucht, und überall auf den Straßen, an den Stränden und in den Bars sind viele Urlauber unterwegs. Ihr spürt förmlich, wie um euch herum das Leben zu brodeln beginnt.


JulI

Die Temperaturen steigen auf über 30 Grad, und die Insel wird nun richtig voll. Alle Clubs haben geöffnet, und die Strände sind gut besucht. Zu dieser Zeit könnt ihr rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche durchfeiern.

Wenn ihr euch zwischendurch entspannen wollt, gibt es Yoga am Strand, oder ihr besucht einen der Hippiemärkte. Ihr habt verschiedene Möglichkeiten, die Insel zu entdecken: Entweder ihr mietet ein Auto oder einen Motorroller, oder ihr genießt eine Fahrt mit dem Ausflugszug. Ein Boot zu chartern ist perfekt, wenn ihr die Küste Ibizas mit ihren Stränden kennenlernen wollt, oder ihr macht einen Tagesausflug nach Formentera, wo es ruhiger ist und ihr wirklich eine Auszeit genießen könnt.


August

Der August ist mit Sicherheit der verrückteste Monat des Jahres mit unzähligen Möglichkeiten zum Clubben, um sich in Beachclubs und Beachbars einen erfrischenden Drink zu gönnen oder Action und Spaß am und im Wasser zu genießen. Musik ist überall in der Luft, und es ist heiß. Es ist richtig heiß, und am besten verbringt man seine Zeit im Meer oder am Pool.

Es ist auch die Zeit der Sommerferien und Ferienorte für Familien wie Santa Eulalia, Portinatx und Cala Llonga wirken wie ein riesengroßer Spielplatz – man kann es sich einfach gutgehen lassen. Erwachsene lieben es, abends in der Altstadt von Ibiza-Stadt Essen zu gehen oder sich in den Preclub-Bars am Hafen oder an der Partymeile von Playa d'en Bossa für die Nacht einzustimmen. Genießt die erfrischenden Abende und Nächte, die regelrecht dazu einladen, so lange wie möglich wach zu bleiben und eine gute Zeit zu haben.


September

In der ersten Hälfte dieses Monats ist das Partyleben noch voll im Gange, und die Temperaturen sind etwas milder. Nun kommen weniger Familien auf die Insel, der Hauptfokus liegt darauf, in die Clubs zu gehen und Partys zu feiern oder kulturelle Events wie das Jazz Festival zu besuchen.

Später im Monat wird das Leben auf der Insel gemächlicher, in den großen Clubs werden die wöchentlichen Partys mit Closings verabschiedet, das Publikum ist insgesamt etwas älter. Den ganzen Monat über kann man noch wunderbar am Strand und im Wasser verbringen und Bootsausflüge machen. Das Wasser ist nach wie vor herrlich warm.


Oktober

Im Oktober ist noch immer einiges los auf Ibiza. Die Tage sind hell, manchmal regnet es ein bisschen, aber schlechtes Wetter hält nie lang an, und die Temperaturen sind normalerweise sehr angenehm, sodass man tagsüber wieder mehr unternehmen kann. Die großen Clubs veranstalten ihre Closingpartys zum Saisonende ungefähr Mitte Oktober.

Die meisten Beachbars und Restaurants haben noch geöffnet, und man kann nach wie vor viele Aktivitäten unternehmen. Bis Mitte des Monats sind viele Inselbewohner und Saisonarbeiter unterwegs und feiern die Früchte ihrer Arbeit den Sommer über. Die Preise sinken, und wenn ihr bis Ende Oktober da seid, solltet ihr euch die Halloweenpartys nicht entgehen lassen. Sie sind der inoffizielle Abschluss der Saison.


November - DeZember

Im November ist die Sommersaison offiziell zu Ende, und die Insel wird stiller. Vieles hat zwar schon geschlossen, dennoch gibt es genügend Restaurants, die weiterhin geöffnet sind. Es finden interessante Gastronomieprogramme statt, und auch nachts ist noch einiges geboten und ein paar Clubs sind nach wie vor geöffnet. Wenn ihr Ibiza in einem entspannten Modus kennenlernen wollt, ist das die richtige Jahreszeit für euch. Ein Auto zu mieten ist günstig und auf den Straßen ist wenig Verkehr.

London, Paris, Amsterdam, Düsseldorf, Eindhoven und Zürich bieten Direktflüge auf die Insel –man kann aber auch über Barcelona fliegen und auf dem Weg ein oder zwei Nächte dort verbringen. Einige Hotels haben den Winter über geöffnet, und auch Villas stehen zur Verfügung, wenn ihr mit Freunden ruhige Tage auf der Insel verleben wollt.

Es gibt immer noch viele Sonnentage und auch die Temperaturen sind tagsüber noch angenehm mild - ganz anders als in nördlicheren Gefilden. Abends oder an den wenigen Tagen ohne Sonne braucht man allerdings schon einen Pullover und eine Jacke. Zur Weihnachtszeit finden stimmungsvolle Weihnachtsmärkte statt und die Ortschaften sind wunderschön beleuchtet. Wenn ihr zur Jahreswende auf der Insel seid, locken festliche Abendessen und Silvesterpartys.


TEXT | Julian Heathcote und Leena Sharma

Artikel komplett überarbeitet im Dezember 2019.

Passende Seiten