Sie sind hier

Zum ersten Mal auf Ibiza: EDM

Der Sound der Insel.

Ibiza ist auf der ganzen Welt für seine Dance Music bekannt, aber das ist ein Überbegriff für verschiedene Stilrichtungen. Unsere Reihe zu den unterschiedlichen Genres hilft euch, die Partys und Clubs zu finden, die am besten zu eurem Geschmack passen.

Diese Woche stellen wir euch vor, was allgemein als ... EDM (Abkürzung von "electronic dance music") bezeichnet wird.


EDM

„EDM“ ist zu einer allumfassenden Abkürzung für all das geworden, was unter das Dach der Dance Music fällt. Das könnte alles von Dubstep, Trance bis hin zu Moombahton sein...

Für die Zwecke dieses Artikels und dieser Playlist sollten wir das, worauf wir uns beziehen, besser als Mainstream Dance Music oder kommerzielle Dance Music beschreiben.

Um es weiter auszuführen, das ist alles mit einem Beat, zu dem man tanzen kann, wo eure Eltern den Namen einiger DJs erkennen könnten - aber sie werden es wahrscheinlich hassen!

Diese Art von Musik wird oft von einer großen Show begleitet: synchronisierte Pyrotechnik, Countdowns, stadiongroße Menschenmassen und das Image eines wohlhabenden, aufstrebenden Lebensstils.


Immer noch unsicher, was wir mit „EDM“ oder „Mainstream Dance Music“ meinen? Dann hört mal hier rein:

Folgt hier der Playlist und abonniert hier unseren Spotify-Kanal.


Auf Ibiza gibt es eine große Auswahl an EDM. Diese Partys finden allerdings meistens in der Hauptsaison (Ende Juni bis Ende August) statt, wenn sich auf der Insel die höchste Konzentration an jüngeren Touristen befindet. In der Vor- oder Nachsaison reduziert sich das Angebot erheblich.

Ibiza-Partys mit EDM-Musik:

Swedish House Mafia im Ushuaïa | nur am 17. Juni
Eric Prydz im Ushuaïa | nur am 21. August
F*** ME I'M FAMOUS! im Ushuaïa | montags
Future Rave im Hï Ibiza | freitags
Calvin Harris im Ushuaïa | freitags
Tomorrowland presents Dimitri Vegas & Like Mike im Ushuaïa | mittwochs
Armin van Buuren im Ushuaïa | an einigen Sonntagen im Juni und September
Armin van Buuren im Hï Ibiza | 22. and 29. August
Steve Aoki im Amnesia | dienstags
Pure Pacha im Pacha | donnerstags
NERVONation im Eden | mittwochs
Martin Garrix im Ushuaïa | donnerstags
Alok im Hï Ibiza | montags
Hardwell at Ushuaïa | nur am 14. August
Nathan Dawe im Ibiza Rocks | donnerstags
Becky Hill im Ibiza Rocks | dienstags
Sigalaland im Eden | donnerstags in der Vorsaison


Die Ursprünge des EDM

Seit den frühen 90er Jahren erobert Dance Music die Charts. Der Subkultur gelang der Durchbruch zum Mainstream, oft indem sie Einflüsse aus der Popmusik aufnahm, Tracks einen stimmlichen Hook verpasste und sie generell radiotauglicher machte.

Ihr seid sicherlich mit Songs wie „Rhythm Is A Dancer“, „Show Me Love“ und „Mr Vain“ vertraut – alles Hymnen aus der Anfangszeit!

Euro-Dance und dergleichen waren in Europa riesig, aber auf dem riesigen US-Markt brauchte das Genre bis in die späten Nullerjahre, um sich durchzusetzen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ein Superstar-DJ und Produzent namens David Guetta die clevere Idee, Dance Music mit einigen der größten R&B- und Hip-Hop-Stars der Welt aufzunehmen. Plötzlich explodierte EDM! Amerika sprang zuerst auf und dann eroberte es die ganze Welt.

Interessant, wenn man bedenkt, dass die moderne Dance Music fast 20 Jahre zuvor mit House ihre Ursprünge in Amerika hatte ...

Guetta dicht auf den Fersen folgten weitere Weltstars wie Swedish House Mafia, Calvin Harris, Skrillex und später The Chainsmokers, Hardwell und ein Junge namens Avicii.

Auch etablierte Dance-Music-Ikonen wie Tiësto und Armin Van Buuren sahen neue Chancen und wechselten bewusst die Richtung.


Ansehen

Weil wir Oldtimer festgefahren sind und Veränderungen nicht mögen, blicken einige in unseren Reihen auf EDM und die damit einhergehende Kultur herab. In Wahrheit haben Fans der Dance Music Jahrzehnte darauf gewartet, dass ihre Musik „ernst genommen“ wird. Aber dann waren wir in dem Moment, in dem es allen gefiel, plötzlich sauer! Manchen Leuten kann man es eben nicht recht machen.

Persönlich stimmen wir daher Carl Cox zu:

"EDM ist ein Tor, um mehr Underground-Dance-Music zu entdecken." Absolut.


Findet hier unsere anderen Musik-Guides:

Zum ersten Mal auf Ibiza: House Music
- Tech House
- Deep House
Zum ersten Mal auf Ibiza: Minimal Music
Zum ersten Mal auf Ibiza: Techno
Zum ersten Mal auf Ibiza: Reggaeton
Zum ersten Mal auf Ibiza: Garage


Dieser Bericht ist Teil unserer Serie Zum ersten Mal auf Ibiza mit vielen nützlichen Informationen für euch - damit ihr wirklich das Maximum aus eurem Aufenthalt auf Ibiza rausholen könnt.


Passende Seiten