Sie sind hier

Resort-Guide für San Antonio, Ibiza

Im Westen der Insel liegt die Stadt San Antonio, berühmt für das faszinierende Nachtleben, ein tolles Ambiente und spektakuläre Sunsets.

camera

Über 2000 Jahre lang war San Antonio (Sant Antoni auf Katalanisch) ein kleines, verschlafenes Fischerdorf - doch in den letzten Jahrzehnten hat sich die Stadt in einen ausgesprochen beliebten Ferienort verwandelt, mit einem tollen Angebot und einem entspannten, fröhlichen Easy-Going-Ambiente.

In den Clubs hört man die besten DJs der Welt, genießt die einzigartig farbenfrohen Sonnenuntergänge in einer der Sunsetbars oder unternimmt eine der zahllosen Aktivitäten auf oder im blauen Wasser des Mittelmeeres.

Die Stadt liegt an einem der schönsten und größten natürlichen Häfen Europas, der Bucht von San Antonio, eine weite, tief ins Land gezogene Bucht mit ruhigem, seichtem Wasser. Darüber spannt sich der tiefblaue Himmel, grüne Hügel verlieren sich am Horizont - eine wunderschöne Kulisse für diesen lebhaften Ferienort voller Action und Fun.

Die Promenade und der Hafen

Die zentrale Promenade verläuft entlang des Jachthafens durch das Zentrum der Stadt, gesäumt von Palmen, Bäumen und blühenden Büschen. Große Springbrunnen werden nachts bunt beleuchtet und zahlreiche Cafés und Bars laden mit großen Terrassen zum Relaxen und Leute beobachten ein.

Strände

In südlicher Richtung säumt die Palmenpromenade den langen Hauptstrand von San Antonio, S'Arenal, mit hellem Sand und flach abfallendem Wasser - hier treffen sich meist junge Urlauber, zum Sonnenbaden und Flirten, für Sport und Aktivitäten auf dem Wasser, von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang.

Wenn man der Promenade Richtung Süden entlanggeht, kommt man bald an den kleinen, ruhigeren Strand Es Puet, ebenfalls mit einem guten Wassersportangebot.

Auf der anderen Seite von San Antonio, wenn man vom Stadtzentrum aus der Promenade nach Norden folgt, an den Sunsetcafés vorbei, gelangt man schließlich an den kleinen Strand Caló des Moro mit einer schönen Plattform aus Holz zum Genießen der Sonne. Und nach einem 15-minütigen Spaziergang entlang der Küste weiter Richtung Norden gelangt man an die schönen Buchten Cala Gracio und Cala Gracioneta mit dem entspannten Strandrestaurant El Chiringuito.

Die Westküste der Insel hat außerdem noch viele weitere wunderschöne Buchten zu bieten, zum Beispiel Cala Conta, Cala Bassa und Cala Salada. Diese können alle einfach per Mietwagen oder Bus erreicht werden - oder mit kleinen Fähren, die schönste Art, um diese herrlichen Strände zu erreichen.

Video - tolle Auswahl an Wassersport

Aktivitäten

San Antonio bietet ein riesiges Angebot von Aktivitäten und Sport auf und unter Wasser und auch an Land.

Auf dem Wasser ist in San Antonio unglaublich viel los, mit Wassersport und anderen spaßigen Aktivitäten sowie Bootsausflügen, Bootspartys und kleinen Fähren, die vom Hafen aus an die ausgesprochen schönen Strände der Westküste und auch nach Formentera und zur magischen Felseninsel Es Vedrà fahren.

Auf und unter Wasser könnt ihr alle möglichen Aktivitäten ausprobieren. Adrenalin-Junkies können mit dem Flyboard, Jetski oder Speedboot über die Wellen düsen - oder man lässt es beim Stand Up Paddle ruhiger angehen.

San Antonio ist außerdem einer der Startpunkte für die berühmten Bootspartys auf Ibiza, die den ganzen Sommer hindurch stattfinden. Die Sunset-Ausflüge sind einfach ein Muss, tanzt auf hoher See zu großartiger Musik in den Sonnenuntergang hinein - eine ganz besondere Partyerfahrung! Und in den Combo-Tickets ist der Eintritt zu einem Club schon mit inbegriffen, zu einem echten Schnäppchenpreis.

Sunset Strip

Viele kennen San Antonio durch den legendären Sunsetstrip. Café Mambo ist eine der berühmtesten Sunsetbars, mit Sessions von den besten DJs der Welt. Das Café del Mar ist das originale Sunsetcafé, weltweit bekannt durch die gleichnamigen Chillout-Compilations.

Entlang des Sunsetstrips und der Promenade Richtung Caló des Moro gibt es noch zahlreiche andere Sunsetbars. Die ganze Insel trifft sich hier, um die Sonne bei passender Musik in einem wahren Farbenrausch im Meer versinken zu sehen - ein Bummel durch dieses einzigartige Ambiente darf im Urlaub nicht fehlen!

Video - sunset strip

Bars

Abends verwandelt sich San Antonio in eine absolute Partyzentrale, mit zahllosen Bars für wirklich jeden Geschmack. In den Bars entlang der Strandpromenade fängt die Party oft schon nachmittags an, wenn die Leute direkt vom Strand kommen.

Im Zentrum der Stadt liegt das berühmte Kneipenviertel West End, hier reiht sich eine Bar an die nächste und in kleinen Clubs wird gefeiert und getanzt. Die ganze Nacht ist hier Party - die Preise sind billig, in den Bars gibt es Entertainment und zahlreiche Partygänger ziehen in bester Laune durch die engen Gassen von Bar zu Bar.

Clubs für den Tag und für die Nacht

San Antonio ist eine wichtigsten Clubbing-Destinations der Insel. Meist junge Clubber treffen sich hier jeden Sommer und genießen die Easy-Going-Atmosphäre, in der man schnell neue Leute kennenlernt, und die günstigeren Preise in den Bars und Clubs, verglichen mit Playa d'en Bossa und Ibiza-Stadt.

Für Clubber bietet San Antonio zwei große Clubs mitten in der Stadt - das pyramidenförmige Es Paradis und gleich nebenan das vor einigen Jahren neu dekorierte Eden.

Wer gerne tagsüber und open-air feiert kann dies im O Beach Ibiza tun, einem schönen Beachclub an der Promenade, und im Ibiza Rocks Hotel, das berühmt ist für seine Poolpartys.

Die anderen Clubs der Insel wie das Amnesia und Privilege in der Inselmitte bei San Rafael, das Pacha in Ibiza-Stadt oder das Ushuaia und Hi Ibiza in Playa d'en Bossa sind mit dem Discobus die ganze Nacht hindurch einfach zu erreichen.

Lest mehr in unseren ausführlichen Infos über Clubbing in San Antonio.

Restaurants

Es gibt eine großartige Auswahl an Snack-Bars und Restaurants in San Antonio, entlang der Promenade oder an den Plätzen, für jeden Geschmack und jede Geldbörse, viele mit herrlichem Blick auf den Hafen und die Bucht.

Direkt am Jachthafen liegt die Villa Mercedes, eine umgebaute Villa mit schönem Garten. Gleich daneben bietet das Rio Ibiza eine tolle Dachterrasse mit herrlichen Ausblicken - genießt einen Cocktail nach dem Essen oder tanzt euch schon mal in dem kleinen Clubroom mit hohen Glaswänden ein.

In den kleinen Gassen hinter dem Platz mit dem Brunnen findet ihr eines der beliebtesten Tapas-Restaurants der Insel, das Rincón de Pepe. Im Lounge-Restaurant Tapas Bar werden die mediterranen Tapas mit modernem Twist immer ganz frisch zubereitet.

Das Irish Pub Flaherty's bietet bestes Pub-Essen, zudem kann man dort in sympathischer Atmosphäre alle wichtigen Sport-Events anschauen, während man im Bondi den ganzen Tag und Abend gesundes Essen und frischgepresste Säfte bekommt.

In den Sunset-Bars Café Mambo, Mint Lounge Bar, Fresh! und Savannah könnt ihr essen, während die Sonne in Tausend Farben im Meer versinkt. Vom Ample 32 habt ihr ebenfalls einen großartigen Blick auf die magischen Sunsets, während ihr kreative Küche aus traditionellen Rezepten mit modernen Zutaten genießt, ebenso wie vom Restaurant Wi-Ki-Woo, das leckere Fusiongerichte serviert.

Im Tulp Beach Cafe an der Promenade von San Antonio könnt ihr einen leckeren Snack oder Cocktail genießen, während ihr in einer der Hängematten schaukelt.

In der schönen Umgebung von San Antonio bieten hübsche Landrestaurants mal ein ganz anderes Ambiente, zum Beispiel das Sa Soca oder das Sa Capella, ein Gourmettempel in einer ehemaligen Kapelle.

Urlaubsunterkünfte in und um San Antonio

San Antonio hat eine große Auswahl an Urlaubsunterkünften für jedes Budget, von großen 4-Sterne-Hotels und familiären Hostals bis hin zu günstigen Apartments, alle mit netter Atmosphäre und persönlichem Service. Preiswerte aber dennoch komfortable Optionen sind das traditionelle, familiengeführte Hostal Marí und das bei Clubbern beliebte Hostal Florencio.

In der Nähe des Sunset Strip und dem kleinen Strand Caló des Moro gibt es das Wi-Ki-Woo Hotel mit ganz besonderem Design und herrlicher Aussicht auf den Sonnenuntergang. Gleich daneben findet ihr die Sol Bahía Apartments mit einer Pool-Terrasse gleich am Meer. Nur ein paar Schritte weiter, in Richtung des malerischen Strandes von Cala Gracio, findet ihr das Art Deco Hotel Cubanito Ibiza Suites, nur für Erwachsene und mit fantastischen Ausblicken von der Dachterrassenbar, wo spannende Events wie Salsa-Nächte stattfinden.

Wer ruhiger wohnen möchte, findet auch weiter südlich in der Bucht von San Antonio eine große Auswahl an Hotels und Apartments, nach einem netten Spaziergang entlang der Promenade ist man von hier schnell im Zentrum der Stadt. Unser Tipp für Clubber, die sich in stilvoller Umgebung entspannen wollen: Das Hotel Puchet, die Apartments Marina Playa, das Sol House von der bekannten Hotelgruppe Melia und das Paradiso Ibiza Art Hotel.

Oder ihr sucht in der anderen Richtung – auf den Klippen der Westküste gleich hinter Cala Gracio befindet sich das Hostal La Torre, das zur Mambo-Gruppe gehört. Es bietet himmlische Erholung mit einem sehr guten Restaurant und traumhaften Sonnenuntergängen.

In der schönen, ländlichen Umgebung von San Antonio gibt es außerdem viele private Ferienvillen, eine großartige Alternative für Gruppen und große Familien - nicht weit weg vom Angebot der Stadt aber in ruhiger Lage und mit extra Privatsphäre.

Nun - zum Ei im Zentrum der Stadt

Egal, von welcher Seite man nach San Antonio hineinfährt, letztendlich kommt man zum zentralen Kreisverkehr, auf dem sich ein überdimensionales Ei mit einem Segelschiff in der Mitte befindet.

Es ist das Ei des Columbus und das Schiff ist die berühmte Santa Maria, auf der er Amerika entdeckte. Nach weitreichenden Forschungen des ibizenkischen Schriftstellers Nito Verdera (nachzulesen in seinem Buch 'Colon Ibicenco') war Columbus angeblich ein Ibizenko aus San Antonio. Ob das nun so stimmt oder nicht - es ist in jedem Fall eine interessante Geschichte!

Aber was hat es mit dem Ei auf sich? Nun - als Columbus auf der Suche nach Geldgebern zur Finanzierung seiner Reise zur Entdeckung der Westroute nach Indien war, erklärten diese ihm, dass sie in so ein unmögliches Unterfangen nie investieren würden.

So nahm er ein Ei und fragte: 'Würden Sie sagen, dass es unmöglich ist, dieses Ei aufrecht hinzustellen?' - und jedermann stimmte ihm zu. Aber clever, wie er war, drückte Columbus das Ei am Ende leicht ein und siehe da, so konnte das Ei aufrecht stehen. 'Nichts ist unmöglich', sagte er und gewann damit das Vertrauen seiner Geldgeber.

Passende Seiten